Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Pyro, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Py-ro (computergeneriert)
GrundformPyrotechnik
DWDS-Minimalartikel

Bedeutung

Jargon

Thesaurus

Synonymgruppe
Zigarette  ●  Fluppe  ugs. · Glimmstängel  ugs. · Kippe  ugs. · Lulle  ugs. · Lunte  ugs. · Pyro  ugs., negativ · Sargnagel  ugs., scherzhaft-ironisch · Tschick  ugs., österr. · Zichte  ugs. · Ziese  ugs. · Zigi  ugs., schweiz. · Zippe  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Pyro‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am Abend hätten sie dann trotzdem Pyro abgebrannt im Stadion. [Die Zeit, 03.11.2012 (online)]
Als besonderes Feature passt Pyro auf Wunsch die Audio‑Daten über spezielle Filter an besondere Umgebungsbedingungen an. [C't, 2000, Nr. 18]
Wenn ich sehe, wie Johannes B. Kerner einen Pyro an eine Puppe hält, die dann abbrennt, dann fällt mir nichts ein. [Die Zeit, 04.12.2012, Nr. 40]
Über der verschneiten Abfahrt flimmert Artikel und funkelt ein eisiges Feuerwerk – und auf der Piste zündet der "Pyro" unter der Skischuhen. [Der Tagesspiegel, 02.12.1999]
Die Faninitiative "Rote Karte gegen Pyro und Chaoten" verteilt in den kommenden Tagen 30.000 illustrierte Postkarten unter Anhängern, Mitgliedern, Sympathisanten und Sponsoren des Traditionsklubs. [Die Zeit, 03.04.2013 (online)]
Zitationshilfe
„Pyro“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pyro>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pyrit
Pyrimidin
Pyridin
Pyrheliometer
Pyrgeometer
Pyroelektrizität
Pyrogallol
Pyrogallussäure
Pyrogen
Pyrolyse