q, das

Alternative Schreibung Q
Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: q · Nominativ Plural: q
Nebenform umgangssprachlich q, Q · Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: q, Q · Nominativ Plural: qs, Qs
Rechtschreibregeln Einzelfälle
Wortbildung  mit ›q‹ als Erstglied: ↗Q-Fieber
eWDG

Bedeutungen

1.
der siebzehnte Buchstabe des Alphabets
Beispiel:
ein kleines, großes Q
2.
DDR Zeichen für Qualität, das das höchste Gütezeichen der DDR darstellt
Beispiel:
diesem Radiogerät, Koffer, Mantel wurde das Q verliehen

Verwendungsbeispiele für ›q‹, ›Q‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann könnte die Q in der Tat in Frieden ruhen.
Süddeutsche Zeitung, 06.11.1997
West hätte sich dann natürlich auch mit der Q deblockieren müssen.
Süddeutsche Zeitung, 03.02.2001
Im vergangenen Jahr moderierte noch Nina Ruge den "Q", dieses Jahr ist TV.
Die Welt, 11.08.1999
Sober Q heißt das Virus, das die Spam-Attacke ausgelöst hat.
Der Tagesspiegel, 19.05.2005
Ein italienischer Skiläufer kreuzt seinen Weg und rammt ihn (Q).
Bild, 11.01.2005
Zitationshilfe
„q“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/q>, abgerufen am 23.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pyxis
Pyurie
Pythonschlange
Python
pythisch
Q-Fieber
qcm
Qindar
qkm
qm