Qualifikation, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Qualifikation · Nominativ Plural: Qualifikationen
Aussprache
WorttrennungQua-li-fi-ka-ti-on
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›Qualifikation‹ als Erstglied: ↗Qualifikationsgruppe · ↗Qualifikationskampf · ↗Qualifikationsniveau · ↗Qualifikationsphase · ↗Qualifikationsspiel · ↗Qualifikationsstand
 ·  mit ›Qualifikation‹ als Letztglied: ↗Berufsqualifikation · ↗Disqualifikation · ↗Höherqualifikation · ↗Olympiaqualifikation · ↗Schlüsselqualifikation · ↗WM-Qualifikation · ↗Zusatzqualifikation
 ·  mit ›Qualifikation‹ als Grundform: ↗Quali
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
das Qualifizieren, Sichqualifizieren
Grammatik: nur im Singular
Beispiel:
er erhielt ein Jahr Zeit zur Qualifikation
2.
Gesamtheit der durch Schulung, Studium oder Übung systematisch erworbenen beruflichen und gesellschaftlichen Kenntnisse und Fertigkeiten, Stand der Ausbildung
Beispiele:
die fachliche Qualifikation der Lehrer sollte hoch sein, erhöht werden
die Hebung, Erhöhung der Qualifikation der Stammkräfte
die Facharbeiter verbesserten ihre Qualifikation
er brachte die höchste Qualifikation für diesen Beruf mit
ein Funktionär mit hohen gesellschaftlichen Qualifikationen
seine wissenschaftlichen, künstlerischen Qualifikationen (= Fähigkeiten) reichten nicht aus
[jeder Bürger] hat das Recht auf einen Arbeitsplatz ... entsprechend den gesellschaftlichen Erfordernissen und der persönlichen Qualifikation [Verfassung DDR24]
Bei ständiger Ausübung von Arbeiten unter der Qualifikation des Arbeitenden verkümmern ... allmählich die beruflichen Fähigkeiten dieser Werktätigen [Einheit1960]
Befähigung, Eignung
Beispiele:
die Qualifikation für eine bestimmte Aufgabe, für ein Amt besitzen
er musste seine Qualifikation dafür nachweisen
daß Genosse Brandler absolut die Qualifikation fehlt, Führer einer Partei zu sein [Thälm.Reden1,68]
Sport Nachweis der Befähigung für einen sportlichen Wettbewerb
Beispiel:
er beglückwünschte die Olympiateilnehmer zur Qualifikation für die Olympischen Spiele
3.
Sport Qualifikationskampf
Beispiele:
er nahm an den Qualifikationen für die Meisterschaften teil
die Qualifikationen auf Florett, Degen und Säbel dauerten zwei Tage
4.
Jura Beurteilung, Kennzeichnung
Beispiel:
die juristischen Qualifikationen der Kriegsverbrechen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Qualität · qualitativ · qualifizieren · qualifiziert · Qualifizierung · Qualifikation · disqualifizieren · Disqualifikation · Disqualifizierung
Qualität f. ‘Beschaffenheit, Eigenschaft, Verfassung’, handelssprachlich ‘(guter) Zustand, alle Erwartungen zufriedenstellende Ausführung (von Waren), Güte’, entlehnt (1. Hälfte 16. Jh.) aus lat. quālitās (Genitiv quālitātis) ‘Beschaffenheit, Verhältnis, Eigenschaft’, einer Bildung zu lat. quālis ‘wie beschaffen, von welcher Art’. Der Ausdruck gilt zunächst in der Heilkunde (Temperamentenlehre) im Sinne von ‘Eigenschaft, Merkmal’, gewinnt danach (17. Jh.) besonders Gewicht in der Kaufmannssprache (unter Einfluß von frz. qualité) und entwickelt vielfältige fachsprachliche Bedeutungsnuancen. qualitativ Adj. ‘der Beschaffenheit, dem Werte nach, die Qualität betreffend’ (19. Jh.), frz. qualitatif, spätlat. quālitātīvus. qualifizieren Vb. ‘geeignet, fähig, brauchbar machen, den Eignungsnachweis erbringen’ (16. Jh.), in der Sportsprache (reflexiv) ‘die zur Teilnahme an einem Wettkampf erforderliche Leistung erbringen’ (Anfang 20. Jh.), häufig qualifiziert Part.adj. ‘geeignet, brauchbar, anspruchsgerecht’ (16. Jh.); mlat. qualificare ‘charakterisieren, näher bestimmen’ (zu lat. quālis, s. oben, und facere ‘machen, tun’; im Sport nach entsprechendem engl. to qualify); dazu Qualifizierung f. ‘Weiterentwicklung, Tauglichkeitsnachweis, Befähigung’ (17. Jh.); älter Qualifikation f. ‘Eignung, Befähigung, Ausbildungsgrad’ (16. Jh.), mlat. qualificatio (Genitiv qualificationis). Als negative Entsprechungen disqualifizieren Vb. ‘untauglich machen, die Tauglichkeit absprechen, degradieren’ (Mitte 19. Jh.), in der Sportsprache ‘wegen eines Regelverstoßes vom Wettbewerb ausschließen’ (Anfang 20. Jh.), letzteres nach engl. to disqualify (zuerst ‘vom Pferderennen ausschließen’); Disqualifikation f. (Mitte 19. Jh.) und Disqualifizierung f. ‘Aberkennung der Befähigung, Degradierung, Ausschluß’ (um 1900).

Thesaurus

Synonymgruppe
Befähigung · ↗Eignung · ↗Fähigkeit · ↗Kompetenz · ↗Potential · ↗Potenzial · ↗Profil · Qualifikation · ↗Tauglichkeit · ↗Vermögen  ●  ↗Kompetenzprofil  fachspr.
Unterbegriffe
Assoziationen
  • (sich) für etwas eignen · für etwas geeignet sein

Typische Verbindungen zu ›Qualifikation‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Achtelfinale Bewerber Champions League EM Europameisterschaft Hauptfeld Königsklasse Olympia Schlussrunde UEFA-Cup Uefa-Cup Uefa-Pokal Viertelfinale WM Weltmeisterschaft beruflich direkt erworben fachlich fehlend intern mangelnd mitbringen scheitern sportlich verpassen verpasst vorzeitig wissenschaftlich überstehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Qualifikation‹.

Verwendungsbeispiele für ›Qualifikation‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und wer der Kinder wegen jahrelang zu Hause bleibt, büßt berufliche Qualifikation ein.
Die Zeit, 17.11.2008, Nr. 45
Denn verlassen sie für lange Zeit das Unternehmen, gehen zum einen die Qualifikationen verloren.
Der Tagesspiegel, 23.05.2005
Mit einer Prüfung beruflicher Qualifikation hatte das nichts zu tun.
Wondratschek, Wolf: Mozarts Friseur, München, Wien: Carl Hanser Verlag 2002, S. 19
Aber dann folgen begriffliche Qualifikationen Gottes, an denen Jahrtausende gearbeitet haben.
Rubin, Berthold: Byzanz. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1965], S. 15231
Es können nur erste Kräfte berücksichtigt werden; die Höhe des Gehaltes wird entsprechend der Qualifikation bemessen.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 09.03.1922
Zitationshilfe
„Qualifikation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Qualifikation>, abgerufen am 22.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Qualifikant
Qualifier
Quali
Quälgeist
quälerisch
Qualifikationsanforderung
Qualifikationsgruppe
Qualifikationskampf
Qualifikationsniveau
Qualifikationsphase