Quartett, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Quartett(e)s · Nominativ Plural: Quartette
Aussprache 
Worttrennung Quar-tett
Herkunft Italienisch
Wortbildung  mit ›Quartett‹ als Erstglied: ↗Quartettspiel  ·  mit ›Quartett‹ als Letztglied: ↗Doppelquartett · ↗Flötenquartett · ↗Klavierquartett · ↗Lehrquartett · ↗Männerquartett · ↗Schrammelquartett · ↗Streichquartett · ↗Vokalquartett
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
Musik
a)
Komposition für vier gleichberechtigte Singstimmen mit oder ohne Instrumentalbegleitung oder für vier Instrumente
Beispiele:
ein Quartett singen, spielen, einüben
das berühmte Quartett aus Beethovens ›Fidelio‹
ein Quartett für Streicher, Bläser, Flöten
b)
Gruppe von vier Sängern oder vier Instrumentalisten
Beispiele:
die vier Künstler haben sich zu einem Quartett vereinigt
heute abend spielt das Quartett des Sinfonieorchesters
ein Quartett engagieren
2.
Kartenspiel, besonders für Kinder, bei dem man versucht, jeweils vier zusammengehörige Karten, die dann abgelegt werden, zu erhalten, indem man die Mitspieler danach fragt
Beispiele:
Quartett spielen
ein Quartett mit Kinderliedern, Sprüchen, Abbildungen von Vögeln
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Quartett n. ‘Musikstück für vier Instrumente oder Singstimmen, Ausführende eines solchen Musikstücks’, dann auch allgemein ‘vier durch eine Gemeinsamkeit verbundene Personen’. Gleichbed. ital. quartetto (abgeleitet von ital. quarto ‘vierter’, lat. quārtus) wird im 18. Jh. entweder unverändert oder (häufiger) in der Form Quartett in den Wortschatz der Musik aufgenommen.

Thesaurus

Synonymgruppe
Quartett [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Normandie-Format · Normandie-Quartett
Assoziationen
Synonymgruppe
Vierercombo · ↗Vierergruppe · Viererteam  ●  ↗Kleeblatt  fig. · Quartett  fig. · ↗Vierergespann  fig.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Quartett

Typische Verbindungen zu ›Quartett‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Quartett‹.

Verwendungsbeispiele für ›Quartett‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Anschließend fuhr das Quartett mit seinem Opfer mit der Bahn zum Zoo, dort konnte der Überfallene aussteigen und den BGS informieren.
Der Tagesspiegel, 05.02.2001
Der Übergang zwischen den beiden ersten Quartetten etwa verläuft fließend.
Die Welt, 17.04.1999
Das Trio III weist bereits in die Richtung des Quartetts.
Briquet, Marie: Herbain. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1957], S. 35460
Diese Quartette blieben durch fünfzig Jahre bildend und richtunggebend für Wien.
Goldmark, Karl: Erinnerungen aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 29131
Erscheint man nun gegessen im Quartett, so kann man im Ertragen etwas leisten und namentlich die ersten anderthalb Stunden ruhig aushalten.
Stettenheim, Julius: Der moderne Knigge. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1902], S. 9914
Zitationshilfe
„Quartett“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Quartett>, abgerufen am 29.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Quartermeister
Quarterdeck
Quarterback
Quarter
Quartel
Quartettspiel
Quartformat
Quartheft
Quartier
Quartierbeschaffung