Quast, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Quast(e)s · Nominativ Plural: Quaste
Aussprache  [kvast]
eWDG

Bedeutung

landschaftlich breiter, bürstenartiger Pinsel
Beispiele:
der Maler trägt die Kalkfarbe mit dem Quast auf
Trullesand legte den Quast in den Eimer [mit Farbe] [ H. KantAula183]

Typische Verbindungen zu ›Quast‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Quast‹.

Verwendungsbeispiele für ›Quast‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Mischung wird gut verrührt und dann mit einem Quast satt aufgetragen.
o. A.: Das Buch vom Wohnen, Hamburg: Orbis GmbH 1977, S. 228
Der Schwanz mit dem verzottelten Quast wischte kurz über die Erde, manchmal peitschte er die Wand.
Lenz, Siegfried: Deutschstunde, Hamburg: Hoffmann u. Campe 1997 [1968], S. 230
Fünf bis sechs Stunden bewegte sie manchmal den dicken Quast über die rauhe Fassade.
Der Tagesspiegel, 27.11.2000
Zitationshilfe
„Quast“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Quast>, abgerufen am 01.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Quassie
Quassia
Quasselwasser
Quasseltante
Quasselstrippe
Quaste
Quastenflosser
quastenförmig
Quastenschnur
Quästion