Quecksilbersäule, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Queck-sil-ber-säu-le
Wortzerlegung QuecksilberSäule
eWDG, 1974

Bedeutung

in eine Glasröhre gefülltes Quecksilber, das dem Luftdruck das Gleichgewicht hält und bei einer Länge von 760 mm das Maß für den Normaldruck bildet
Beispiele:
umgangssprachlichdie Quecksilbersäule (= das Thermometer) fiel auf null Grad, sank nachts nicht unter den Gefrierpunkt, kletterte mittags bis auf plus vier Grad
[die Höhe des Drucks] liegt gewöhnlich bei zwölf bis zwanzig Millimetern Quecksilbersäule [Gesundheit1966]

Typische Verbindungen zu ›Quecksilbersäule‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Quecksilbersäule‹.

Verwendungsbeispiele für ›Quecksilbersäule‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Quecksilbersäule zeigte fast 60 Grad an, das war für alle zuviel.
Die Welt, 11.07.2005
Da fiel die Quecksilbersäule unter den langjährigen Normalwert von minus ein Grad auf minus drei.
Süddeutsche Zeitung, 11.01.1997
Die Quecksilbersäule steht endgültig auf "Plus", endgültig - wenigstens für die nächsten Tage.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 06.03.1929
Der Wurzeldruck kann dann direkt am Anstieg der Quecksilbersäule abgelesen werden.
Nultsch, Wilhelm: Allgemeine Botanik, Stuttgart: Thieme 1986 [1964], S. 225
Der Tiefstdruck der Luft von 909 Millibar entsprach also dem Druck einer Quecksilbersäule von 682 Millimeter Höhe.
o. A. [ur.]: Millibar. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1976]
Zitationshilfe
„Quecksilbersäule“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Quecksilbers%C3%A4ule>, abgerufen am 14.07.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Quecksilbersalbe
quecksilbern
Quecksilbermanometer
Quecksilberlegierung
Quecksilberlampe
Quecksilberthermometer
Quecksilberverbindung
Quecksilbervergiftung
quecksilbrig
Queder