Quelltopf

Worttrennung Quell-topf
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Geografie besonders im Karst   seeartig erweiterter Austritt einer Quelle

Verwendungsbeispiele für ›Quelltopf‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie wurde zu diesem Zweck verbannt aus ihrer Heimat, dem Schwarzen Meer, und in den Quelltopf nach Blaubeuren geschickt.
Süddeutsche Zeitung, 23.04.1997
Die beiden Flüßchen haben ihren Ursprung im Schwarzwald und vereinen sich mitsamt dem Rinnsal aus dem Quelltopf am Ostrand von Donaueschingen.
Süddeutsche Zeitung, 27.08.1996
Am Ende müßte man schließlich ohne weiteres Montmilch von Kuhmilch unterscheiden können und bei einem Quelltopf nicht mehr an Küchengeschirr denken dürfen. Froe
Die Zeit, 13.05.1977, Nr. 20
Zitationshilfe
„Quelltopf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Quelltopf>, abgerufen am 17.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Quelltext
Quellstrom
Quellsprache
Quellschüttung
Quellprogramm
Quellung
Quellverkehr
Quellwasser
Quellwolke
Quempas