Querschnitt, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungQuer-schnitt
WortzerlegungquerSchnitt
Wortbildung mit ›Querschnitt‹ als Erstglied: ↗Querschnittlähmung · ↗Querschnittslähmung · ↗querschnittgelähmt · ↗querschnittsgelähmt
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
ebener Schnitt senkrecht zur Längsachse eines Körpers
Beispiele:
der Querschnitt eines Kegels, Baums, einer Muschel
Haken, Nägel mit kreisförmigem oder quadratischem Querschnitt
er stellte Quer- und Längsschnitte von Würmern her
2.
Zusammenfassung der wichtigsten Teile, Überblick
Beispiele:
das Buch gibt einen Querschnitt durch das Pflanzenreich
eine Schallplatte mit einem Querschnitt aus der Oper ›Fidelio‹
So ist diese Rubrik ein Querschnitt durch die Volksmeinung [VictorSchriften3,267]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

quer · zwerch · überzwerch · querfeldein · Querflöte · Querschnitt · Quertreiber · Quertreiberei
quer Adj. ‘schräg, die gerade Richtung kreuzend’, ahd. thwerah (9. Jh.), mhd. twer, dwer, quer (auch twerch, dwerch, querch), nhd. (obd.) zwerch, (md.) quer, asächs. thwerh, mnd. dwēr, dwēr(e)s, nd. dwer, mnl. dwe(e)rs, dwars, nl. dwars, aengl. þweorh, þwerh, þvēr (auch ‘zornig, ärgerlich’), anord. þvērr (auch ‘unwillig’), schwed. tvär, got. þwaírhs ‘zornig’, germ. *þwerha-. Außergerm. sind vergleichbar aind. tarkúḥ ‘Spindel’, griech. átraktos (ἄτρακτος) ‘Spindel’, lat. torquēre ‘drehen, winden, martern’, ir. trochal ‘Schleuder’, aruss. torokъ, russ. toroká (торока) Plur. ‘Sattelriemen’. Heranziehen lassen sich ferner die unter ↗drechseln, ↗Drechsler (s. d.) angeführten dehnstufigen Bildungen, so daß von der dort genannten gutturalen Erweiterung ie. *terk-, *trek- ‘drehen’ zur Wurzel ie. *ter(ə)- ‘reiben, drehend reiben, (reibend) durchbohren’ (s. ↗drehen) auszugehen ist. Der für die Wortformen von quer vorauszusetzende Anlaut tu̯- ist wohl durch Kreuzung mit der unter ↗Quirl (s. d.) angegebenen Wurzel ie. *tu̯er- ‘drehen’ entstanden. Das im Nhd. geltende quer entspricht md. Lautentwicklung, wo seit dem 14. Jh. anlautendes mhd. t- (meist aus ahd. th- bzw. d- entstanden) vor w zum Guttural (geschrieben qu-) weiterentwickelt wird (s. ↗Quark, ↗Quarz, ↗Quirl, ↗quasseln), während dafür im Obd. (im Schwäb. bereits im 13. Jh.) zw- eintritt (s. ↗Zwerchfell, ↗Zwerg, ↗zwingen). Die hd. Form zwerch (s. oben) ist literatursprachlich noch erhalten in seltenem überzwerch Adv. ‘quer, über Kreuz’, Adj. ‘verkehrt, mürrisch’ (15. Jh.), mhd. übertwerch. querfeldein Adv. ‘wahllos durch die Felder, über Stock und Stein’ (17. Jh.), älter querfeld einher, hinein, über (16. Jh.), vgl. obd. über zwerches feld (16. Jh.). Querflöte f. ‘Flöte, die beim Blasen quer (waagerecht) zu halten ist’ (Anfang 16. Jh.); vgl. auch Quer-, Zwerchpfeife (16. Jh.). Querschnitt m. ‘waagerechter Schnitt, repräsentativer, die wichtigsten Komponenten berücksichtigender Überblick’ (18. Jh.). Quertreiber m. ‘wer notorisch den normalen Ablauf eines Vorgangs behindert, Spielverderber, Querulant’, wohl nach nd. Dwarsdrīver ‘wer sein Schiff nicht richtig steuert, anderen in die Quere kommt’, übertragen ‘Querkopf’ (18. Jh.); vgl. nl. dwarsdrijver (17. Jh.); Quertreiberei f. (19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Breitenmaß · ↗Durchschnitt · ↗Längsschnitt · ↗Mittelmaß · ↗Profil · ↗Quere · Querschnitt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufriß Bevölkerung Düse Gesamtwerk Grundriß Kunstschaffen Kunstszene Lebenswerk Längsschnitt Querschnitt Repertoire Rohr Schaffen Schaffensperiode Werkphase basilikal bunt dreieckig eindrucksvoll halbrund kreisförmig kreisrund oval quadratisch rechteckig repräsentativ repräsentieren sechseckig trapezförmig verengen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Querschnitt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dieser Artikel zeigt einen kleinen Querschnitt durch das bunte Angebot.
C't, 2001, Nr. 22
Gibt der jetzige Querschnitt ein schiefes Bild von der Wirtschaft?
Süddeutsche Zeitung, 31.05.2000
Über die Größe des Querschnittes wurde bereits gesprochen, so daß hier nur noch Lage und Form diskutiert werden sollen.
Menges, Georg u. Mohren, Paul: Anleitung für den Bau von Spritzgießwerkzeugen, München: Hanser 1974, S. 66
Das Gas wird zusammengedrückt und benötigt jetzt einen kleineren Querschnitt.
Eck, Bruno: Technische Strömungslehre, Berlin: Springer 1941, S. 216
Er hat uns sogar einen großen Korb mitgebracht, einen ganzen Querschnitt durch die Großmarkthalle.
Graudenz, Karlheinz u. Pappritz, Erica: Etikette neu, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1967 [1956], S. 319
Zitationshilfe
„Querschnitt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Querschnitt>, abgerufen am 11.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Querschleife
querschlägig
Querschläger
Querschlag
querschiffs
querschnittgelähmt
Querschnittgelähmte
Querschnittlähmung
Querschnittplatte
Querschnittsanalyse