Querstange, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Quer-stan-ge
Wortzerlegung querStange
eWDG, 1974

Bedeutung

siehe auch Querbalken
Beispiel:
die Querstange eines Fahrrads, einer Teppichstange

Thesaurus

Synonymgruppe
Querstange · Raa · ↗Rah · ↗Rahe
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Querstange‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Querstange‹.

Verwendungsbeispiele für ›Querstange‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Häufig sind die Querstangen fixiert, so daß sie nicht mehr selbst gleiten können.
Hickmann, Hans: Ägyptische Musik. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1951], S. 6136
Väter setzen ihre Kinder auf die Querstange und strampeln quer durch die Stadt, über staubige, sandige Straßen.
Die Zeit, 15.05.2000, Nr. 20
An der eisernen Querstange darüber erhob sich - links im Bild - ein flügelschlagender Adler.
Die Welt, 23.01.2002
An die Rahen (Querstangen) der fünf 68 Meter hohen Masten konnten 48 Segel von zusammen 5560 Quadratmetern angeschlagen werden.
o. A. [so.]: Windjammer. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1980]
Der Griff ist am Klingenansatz herzförmig gestaltet und endet in einem flachen Knauf mit kleiner Querstange.
o. A.: Lexikon der Kunst - A. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 982
Zitationshilfe
„Querstange“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Querstange>, abgerufen am 26.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
querständig
Querstand
Querstab
Querseite
Querschuss
querstellen
Querstraße
Querstreich
Querstreifen
Querstreifung