Quertreiber, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Quertreibers · Nominativ Plural: Quertreiber
Aussprache
WorttrennungQuer-trei-ber (computergeneriert)
Wortzerlegungquertreiben-er
eWDG, 1974

Bedeutung

umgangssprachlich, abwertend jmd., der ständig die Absichten anderer zu durchkreuzen versucht
Beispiel:
[er nannte] Carl Brenten einen übelberüchtigten, allen ja gut bekannten Quertreiber und Stänker [BredelVäter151]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

quer · zwerch · überzwerch · querfeldein · Querflöte · Querschnitt · Quertreiber · Quertreiberei
quer Adj. ‘schräg, die gerade Richtung kreuzend’, ahd. thwerah (9. Jh.), mhd. twer, dwer, quer (auch twerch, dwerch, querch), nhd. (obd.) zwerch, (md.) quer, asächs. thwerh, mnd. dwēr, dwēr(e)s, nd. dwer, mnl. dwe(e)rs, dwars, nl. dwars, aengl. þweorh, þwerh, þvēr (auch ‘zornig, ärgerlich’), anord. þvērr (auch ‘unwillig’), schwed. tvär, got. þwaírhs ‘zornig’, germ. *þwerha-. Außergerm. sind vergleichbar aind. tarkúḥ ‘Spindel’, griech. átraktos (ἄτρακτος) ‘Spindel’, lat. torquēre ‘drehen, winden, martern’, ir. trochal ‘Schleuder’, aruss. torokъ, russ. toroká (торока) Plur. ‘Sattelriemen’. Heranziehen lassen sich ferner die unter ↗drechseln, ↗Drechsler (s. d.) angeführten dehnstufigen Bildungen, so daß von der dort genannten gutturalen Erweiterung ie. *terk-, *trek- ‘drehen’ zur Wurzel ie. *ter(ə)- ‘reiben, drehend reiben, (reibend) durchbohren’ (s. ↗drehen) auszugehen ist. Der für die Wortformen von quer vorauszusetzende Anlaut tu̯- ist wohl durch Kreuzung mit der unter ↗Quirl (s. d.) angegebenen Wurzel ie. *tu̯er- ‘drehen’ entstanden. Das im Nhd. geltende quer entspricht md. Lautentwicklung, wo seit dem 14. Jh. anlautendes mhd. t- (meist aus ahd. th- bzw. d- entstanden) vor w zum Guttural (geschrieben qu-) weiterentwickelt wird (s. ↗Quark, ↗Quarz, ↗Quirl, ↗quasseln), während dafür im Obd. (im Schwäb. bereits im 13. Jh.) zw- eintritt (s. ↗Zwerchfell, ↗Zwerg, ↗zwingen). Die hd. Form zwerch (s. oben) ist literatursprachlich noch erhalten in seltenem überzwerch Adv. ‘quer, über Kreuz’, Adj. ‘verkehrt, mürrisch’ (15. Jh.), mhd. übertwerch. querfeldein Adv. ‘wahllos durch die Felder, über Stock und Stein’ (17. Jh.), älter querfeld einher, hinein, über (16. Jh.), vgl. obd. über zwerches feld (16. Jh.). Querflöte f. ‘Flöte, die beim Blasen quer (waagerecht) zu halten ist’ (Anfang 16. Jh.); vgl. auch Quer-, Zwerchpfeife (16. Jh.). Querschnitt m. ‘waagerechter Schnitt, repräsentativer, die wichtigsten Komponenten berücksichtigender Überblick’ (18. Jh.). Quertreiber m. ‘wer notorisch den normalen Ablauf eines Vorgangs behindert, Spielverderber, Querulant’, wohl nach nd. Dwarsdrīver ‘wer sein Schiff nicht richtig steuert, anderen in die Quere kommt’, übertragen ‘Querkopf’ (18. Jh.); vgl. nl. dwarsdrijver (17. Jh.); Quertreiberei f. (19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
...schreck · ↗Querkopf · Quertreiber · ↗Störenfried · ↗Störer  ●  ↗Querschläger  fig. · Sand im Getriebe  ugs., fig.
Assoziationen
Synonymgruppe
Miesmacher · Quertreiber · ↗Spielverderber  ●  ↗Bedenkenträger  geh. · Stinkstiebel  ugs., regional · ↗Stinkstiefel  ugs. · ↗Stänkerer  ugs.
Oberbegriffe
  • unangenehme Person  ●  ↗Unsympath  männl. · Unsympathin  weibl.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Querdenker Ruf ewig notorisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Quertreiber‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gleichzeitig will Gore aber auch vermeiden, als schlechter Verlierer in die Geschichte einzugehen, denn nichts hasst die Nation mehr als einen unsportlichen Quertreiber.
Süddeutsche Zeitung, 10.11.2000
Sie haben Quertreibern in der Union damit gedroht, sie bei der Ämtervergabe nicht zu berücksichtigen.
Bild, 24.10.2001
Jetzt wird er seine Quittung bekommen, der alte Quertreiber Linz.
Horster, Hans-Ulrich [d.i. Rhein, Eduard]: Ein Herz spielt falsch, Köln: Lingen 1991 [1950], S. 249
Aus diesem Dilemma sah ich keinen Ausweg, und die Medien ließen sich wieder über "Schumacher den Quertreiber" aus.
Der Spiegel, 09.03.1987
Am Mittwoch hatten wir die Schnauze voll von dem Quertreiber Karadzic.
konkret, 1995
Zitationshilfe
„Quertreiber“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Quertreiber>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
quertreiben
Quertrakt
Quertisch
Quertal
Quersumme
Quertreiberei
querüber
Querulant
Querulantentum
Querulantenwahn