Quotenfrau, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungQuo-ten-frau
WortzerlegungQuoteFrau
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Jargon Frau, die aufgrund der Quotenregelung in einer bestimmten Funktion tätig ist, eine bestimmte Position einnimmt

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Tunlichst waren sie darauf bedacht, nicht als Quotenfrauen abqualifiziert zu werden.
Die Zeit, 12.07.2010, Nr. 28
Kränkt Sie das, quasi als Quotenfrau zum Einsatz zu kommen?
Süddeutsche Zeitung, 31.01.2001
Uns zwei "Quotenfrauen" fiel es schwer, uns lustige Nummern ohne Männer auszudenken.
Der Tagesspiegel, 27.07.2000
Erst seitdem sie zur öffentlich-rechtlichen Quotenfrau avanciert ist, rentiert sich das Dasein.
Die Welt, 13.04.2005
Die Männer reagierten mit der Quotenfrau und der Schulung männlicher Manager in weiblichen Führungsstrategien.
o. A.: Wie man(n) sich überflüssig macht. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1998 [1997]
Zitationshilfe
„Quotenfrau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Quotenfrau>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Quotenbringer
quoten
Quotelung
Quote
Quotation
Quotenhit
Quotenmethode
Quotenregelung
Quotenrenner
Quotensystem