Röhrenknochen, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungRöh-ren-kno-chen (computergeneriert)
WortzerlegungRöhreKnochen
eWDG, 1974

Bedeutung

röhrenförmiger Knochen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Knochen gebrochen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Röhrenknochen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und wenn dort nichts mehr zu holen ist, kann man es auch noch in den großen Röhrenknochen versuchen.
Süddeutsche Zeitung, 14.11.2000
Sie griffen nach einem wuchtigen Gesteinsbrocken, schlugen die Röhrenknochen entzwei und pulten das nahrhafte Mark heraus.
Die Zeit, 16.08.2010, Nr. 33
Funde von aus Röhrenknochen gefertigten Flöten lassen auch im frühen Menschen den musikantischen Ästheten erkennen.
Prenter, R.: Anthropologie. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 9360
Eine Parallele zu dieser druckorientierten Stoffablagerung finden wir im Bau der großen Röhrenknochen.
Sandermann, Wilhelm: Grundlagen der Chemie und chemischen Technologie des Holzes, Leipzig: Geest & Portig 1956, S. 144
Der Oberschenkelknochen ist der längste und stärkste Röhrenknochen des menschlichen Körpers.
Hauke, Hugo: Unterrichtsbuch für die freiwilligen Hilfskräfte der Deutschen Frauenvereine vom Roten Kreuz. Berlin: Mittler 1932, S. 17
Zitationshilfe
„Röhrenknochen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Röhrenknochen>, abgerufen am 24.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Röhrenkleid
Röhrenhose
Röhrenholztrommel
Röhrenhalter
Röhrenglocken
Röhrenlaus
Röhrennetz
Röhrenpilz
Röhrensockel
Röhrenstiefel