Rötelstift
WorttrennungRö-tel-stift (computergeneriert)
WortzerlegungRötelStift1
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Zeichenstift mit einer Mine aus Rötel; Kreide aus Rötel
DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Rotmarderhaarpinsel und Rötelstift hat er vertauscht mit Quast, Abortbürste, Baggerschaufel, Feuerwehrschlauch und Motorsäge.
konkret, 1985
Völlig anders wirken die Portraits, die Tino Würfel nach Fotos anfertigt; manchmal verrät hier nur der Rötelstift, dass es sich um eine Zeichnung handelt.
Der Tagesspiegel, 27.05.2004
In den hohen, zweiteiligen Bildobjekten, die stelenähnlich an der Wand hängen und in den Galerieraum drängen, gibt es jeweils ein Gelbfeld mit entfernt an Van Gogh erinnernden, eng geschichteten Farbstrichen und daneben ein farbfreies, nur mit Rötelstift abgezirkeltes Pendant.
Die Welt, 22.11.2002
Das vom Bocke besprungene Schaf wird mit Rötelstift auf der Stirn bezeichnet und in eine besondere Abteilung gebracht.
Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 446
Daß ihr Gedichtband, perfekt gestylt, ein bißchen an eine gediegene Pralinenschachtel erinnert, dafür zeichnet Dieter Wiesmüller verantwortlich, ein Meister des Streiflichts; hyperpräzis, mit Rötelstift – extra weich auf körnigem Papier – modelliert er softline-Dekors.
Die Zeit, 17.02.1992, Nr. 07
Zitationshilfe
„Rötelstift“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rötelstift>, abgerufen am 21.11.2017.

Weitere Informationen …