Rübenacker, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungRü-ben-acker (computergeneriert)
WortzerlegungRübeAcker

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Jahr 2000 wird ein gutes Jahr für den Rübenacker.
Süddeutsche Zeitung, 31.05.1997
Vor uns lag nicht das Meer, sondern ein Rübenacker, hinter uns keine Düne, sondern ein Wald.
Die Zeit, 18.08.2005, Nr. 34
Besonders üppig entfalteten sich die fremden Gewächse in den Rübenäckern.
konkret, 1992
Wir arbeiteten beide in der Landwirtschaft, lernten uns vor 31 Jahren auf einem Rübenacker kennen.
Bild, 16.08.1997
Sie liegen 20 Kilometer südlich von Hannover versteckt zwischen Weizenfeldern, Rübenäckern und Kirschbäumen.
Der Tagesspiegel, 03.03.2005
Zitationshilfe
„Rübenacker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rübenacker>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rubelwährung
Rubellit
Rubel
Rübe
Rübchen
Rübenälchen
Rübenanbau
rübenartig
Rübenbau
Rübenblatt