Rübenblatt, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungRü-ben-blatt (computergeneriert)
WortzerlegungRübeBlatt

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man hat zur Vermeidung dieser Verluste zu der fabrikmäßigen Trocknung der Rübenblätter geraten und solche auch durchgeführt.
Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 953
Dazu zählen Königskerze, Johanniskraut, Spitzwegerich, Salbei, Beifuß, Ringelblume, Wegwarte und auch Getreideähren oder Rübenblätter.
Süddeutsche Zeitung, 13.08.2001
Das Rind lebt im Gegenatz zum Schwein von Futter, das nicht menschliche Nahrung ist, nämlich von Grünfutter, Rübenblatt, Zwischenfrüchten.
Die Zeit, 24.06.1948, Nr. 26
Zitationshilfe
„Rübenblatt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rübenblatt>, abgerufen am 17.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rübenbau
rübenartig
Rübenanbau
Rübenälchen
Rübenacker
Rübenblattwanze
Rübenboden
Rübencampagne
Rübenernte
Rübenfeime