Rückbindung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Rückbindung · Nominativ Plural: Rückbindungen
Worttrennung Rück-bin-dung
Wortzerlegung rückbinden -ung

Verwendungsbeispiele für ›Rückbindung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und natürlich kann es da nicht verkehrt sein, verstärkt die Rückbindung an die Basis zu suchen. [Die Zeit, 12.02.2001, Nr. 07]
Der motorischen Religion, der Rückbindung ans automobile Objekt, frönt man auf der Straße. [Süddeutsche Zeitung, 07.12.2002]
Eine Rückbindung an die tägliche Praxis von Schriftstellern schien von hier aus kaum mehr möglich. [Der Tagesspiegel, 15.09.1998]
Der Austausch mit Fachleuten aus Architektur, Design, Kunst oder den Medien und die permanente Rückbindung an den Unterricht stärken die pädagogische Kompetenz der Lehrer. [Süddeutsche Zeitung, 20.04.2002]
Das Ziel der emblematischen Rückbindung schlägt in sein Gegenteil um. [Busch, Werner: Das sentimentalische Bild, München: Beck 1993, S. 601]
Zitationshilfe
„Rückbindung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/R%C3%BCckbindung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rückbildungsgymnastik
Rückbildung
Rückbezug
Rückbesinnung
Rückberufung
Rückbleibsel
Rückblende
Rückblick
Rückbuchung
Rückbürge