Rückerstattung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Rück-er-stat-tung
Wortzerlegung rückerstatten -ung
Wortbildung  mit ›Rückerstattung‹ als Letztglied: Beitragrückerstattung · Beitragsrückerstattung · Steuerrückerstattung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
das Rückerstatten
2.
Rechtssprache Entschädigung für widerrechtliche Enteignungen in der Zeit der nationalsozialistischen Herrschaft

Thesaurus

Synonymgruppe
Erstattung · Restitution · Rückerstattung · Rückgewähr · Rückvergütung · Rückzahlung · Zurückzahlung  ●  Refundierung  fachspr., österr.

Typische Verbindungen zu ›Rückerstattung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rückerstattung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Rückerstattung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die bisherigen Fachleute für jüdisches Vermögen bereiteten sich nun auf eine mögliche Rückerstattung vor. [konkret, 1999]
Das muss nicht mal heißen, es ihnen über Rückerstattungen auszuzahlen. [Die Zeit, 26.12.2011 (online)]
In diesem Fall nämlich hätten die Chancen für eine Rückerstattung gut gestanden. [Die Zeit, 08.09.1989, Nr. 37]
Um die Rückerstattung dieser Werte kämpft die alte Frau seit dem Jahre 1949. [Die Zeit, 12.01.1959, Nr. 02]
Um das Gesetz 59 über die Rückerstattung arisierten Vermögens ist es bisher beinahe still gewesen. [Die Zeit, 30.01.1950, Nr. 05]
Zitationshilfe
„Rückerstattung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/R%C3%BCckerstattung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rückeroberung
Rückerinnerung
Rückerbittung
Rückenwirbel
Rückenwind
Rückerwerb
Rückfahrkamera
Rückfahrkarte
Rückfahrschein
Rückfahrscheinwerfer