Rückgriff, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Rückgriff(e)s · Nominativ Plural: Rückgriffe
Aussprache 
Worttrennung Rück-griff

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. siehe auch Rückblick
  2. 2. [Jura] Regress
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
siehe auch Rückblick
Beispiele:
ein Rückgriff auf alte Baustile
So wenig wie man die Literatur mit dem Rückgriff auf Adalbert Stifter in eine Form und einen Stil bringen kann [KornSprache190]
2.
Jura Regress
Beispiel:
ein Rückgriff bei Schadenersatz

Thesaurus

Synonymgruppe
Regress · Rückgriff

Typische Verbindungen zu ›Rückgriff‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rückgriff‹.

Verwendungsbeispiele für ›Rückgriff‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ab 2003 sollen trotzdem Rückgriffe auf das Vermögen nicht mehr nötig sein.
Süddeutsche Zeitung, 08.11.2001
Doch der Rückgriff auf die internationale Praxis ist gar nicht erforderlich.
Die Zeit, 23.01.1984, Nr. 04
Sie ist dem Historiker nicht zuhanden zu stets wiederholbarem Rückgriff.
Heuß, Alfred: Verlust der Geschichte, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 1959, S. 7
Aber wenn sie nicht erfüllt wurde, war ursprünglich wiederum nur der Rückgriff auf die Person selbst die Folge.
Weber, Max: Wirtschaft und Gesellschaft. In: Weber, Marianne (Hg.), Grundriß der Sozialökonomik, Tübingen: Mohr 1922 [1909-1914, 1918-1920], S. 420
In dieser Zeit begann ein erneuter Rückgriff auf die religiöse Ikonographie.
o. A.: Lexikon der Kunst - M. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 12550
Zitationshilfe
„Rückgriff“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/R%C3%BCckgriff>, abgerufen am 27.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rückgratverletzung
Rückgratverkrümmung
Rückgratverbildung
Rückgratsverkrümmung
rückgrätschen
ruckhaft
Rückhalt
Rückhalte
Rückhaltebecken
Rückhaltesystem