Rückkehrrecht, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Rückkehrrecht(e)s · Nominativ Plural: Rückkehrrechte
Aussprache
WorttrennungRück-kehr-recht

Typische Verbindungen zu ›Rückkehrrecht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Anerkennung Eigentum Entschädigung Flüchtling Flüchtlinge Forderung Gegenzug Palästinenser Siedlung Status Vertriebene Verzicht Vollzeit anerkennen beharren einräumen festschreiben fordern garantieren gefordert generell gewähren heilig kollektiv palästinensisch pochen uneingeschränkt vereinbaren verzichten zusichern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rückkehrrecht‹.

Verwendungsbeispiele für ›Rückkehrrecht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dafür kann auch eine neue palästinensische Regierung nicht auf das Rückkehrrecht verzichten.
Die Welt, 14.04.2003
Zudem wurde fast immer ein Rückkehrrecht in den Betrieb vereinbart.
C't, 1997, Nr. 13
Aber ich weiß, dass viele von ihnen auf ihr Rückkehrrecht verzichten würden.
Die Zeit, 30.01.2012, Nr. 05
Da man aber ein Jahr vor der Wahl einen Pensionsfall ausschließen wollte, wurde er Beamter auf Probe mit Rückkehrrecht in seinen alten Status.
Der Tagesspiegel, 24.08.2000
Ebenfalls ausgeschlossen wurde im Sicherheitskabinett ein generelles Rückkehrrecht für die palästinensischen Flüchtlinge nach Israel.
Archiv der Gegenwart, 2001 [2000]
Zitationshilfe
„Rückkehrrecht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/R%C3%BCckkehrrecht>, abgerufen am 29.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rückkehrprämie
Rückkehrhilfe
Rückkehrer
Rückkehr
Rückkaufwert
rückkehrwillig
Rückkehrwillige
rückkoppeln
Rückkoppelung
Rückkoppelungseffekt