Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Rückschau, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Rückschau · Nominativ Plural: Rückschauen
Aussprache 
Worttrennung Rück-schau
eWDG

Bedeutung

Synonym zu Rückblick
Beispiele:
eine geschichtliche, literarische Rückschau
eine Rückschau auf die letzten Jahre
Rückschau halten (= auf etw. zurückschauen)
eine Entwicklung aus der Rückschau sehen

Thesaurus

Synonymgruppe
Rückbesinnung · Rückblick · Rückrechnung · Rückschau · Rückwendung  ●  Analepse  fachspr. · Flashback  fachspr., engl., Jargon · Reminiszenz  geh. · Retrospektive  geh. · Rückblende  fachspr., fig.
Assoziationen
Antonyme
Synonymgruppe
Geschichtsdarstellung · Rückschau · historischer Abriss

Typische Verbindungen zu ›Rückschau‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rückschau‹.

Verwendungsbeispiele für ›Rückschau‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Darin ging es freilich um mehr als nur um Rückschau auf ein langes Leben. [Die Zeit, 22.12.1999, Nr. 52]
Erst in der Rückschau treten die Proportionen wieder genauer hervor. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1963]]
Mal hielt er sich vor, er hätte alles an sich abprallen lassen sollen; mal wurmte es ihn in der Rückschau, sich nicht gewehrt zu haben. [Die Zeit, 26.11.2013, Nr. 04]
Sein Werk erweist sich in der Rückschau als eine Manifestation des »Später rein, früher raus«. [Die Zeit, 12.09.2011, Nr. 37]
Wir hören die Geschichte nicht aus der distanzierten Rückschau, sondern zeitgleich mit den Ereignissen. [Schwanitz, Dietrich: Bildung, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 224]
Zitationshilfe
„Rückschau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/R%C3%BCckschau>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rückschaffung
Rückrunde
Rückrufaktion
Rückruf
Rückreißer
Rückschein
Rückschlag
Rückschlagspiel
Rückschlagventil
Rückschluss