Rückschlag, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Rückschlag(e)s · Nominativ Plural: Rückschläge
Aussprache
WorttrennungRück-schlag (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Rückschlag‹ als Letztglied: ↗Kursrückschlag
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
plötzliche Wendung zum Schlechten
Beispiele:
ein plötzlicher, empfindlicher, entscheidender Rückschlag
das war ein schwerer Rückschlag
nach den ersten Erfolgen trat ein Rückschlag ein
einen Rückschlag erfahren, erleiden
die Bauern konnten die witterungsbedingten Rückschläge bei der Ernte nicht ausgleichen
mit Rückschlägen rechnen
Trotz des scheinbaren Rückschlages geht die neue Epoche weiter [RathenauBriefe2,306]
2.
Ballspiel das Zurückschlagen des Balles

Thesaurus

Synonymgruppe
Fehlversuch · ↗Niederlage · Rückschlag · ↗Schlappe · ↗Versagen  ●  ↗Bauchlandung  fig. · ↗Bruchlandung  fig. · ↗Fehlschlag  Hauptform · ↗Misserfolg  Hauptform · ↗Pleite  auch figurativ · ↗Schiffbruch (erleiden)  fig. · schallende Ohrfeige (journal./polit.)  fig. · (saftige) Klatsche (journal.)  ugs., fig. · ↗Crash  ugs., engl., fig. · ↗Flop  ugs. · Griff ins Klo  ugs., salopp, fig. · ↗Reinfall  ugs. · ↗Rohrkrepierer  ugs., fig. · Satz mit X  ugs. · Schlag ins Wasser  ugs., fig. · Schuss in den Ofen  ugs., fig.
Assoziationen
  • Debakel · ↗Fiasko · ↗Niederlage · ↗Pleite · ↗Verlust
  • Bankrott · Bankrottfall · ↗Insolvenz · ↗Konkurs · ↗Konkursfall · ↗Ruin · ↗Zahlungseinstellung · ↗Zahlungsunfähigkeit  ●  ↗Illiquidität  fachspr. · ↗Pleite  ugs.
  • Fehlschlag · ↗Fehlversuch · ↗Flop · ↗Misserfolg · ↗Pleite · ↗Reinfall · ↗Versagen  ●  ↗Schiffbruch (erleiden)  fig. · ↗Bauchlandung  ugs., fig. · ↗Crash  ugs., engl., fig. · Griff ins Klo  ugs., salopp, fig. · ↗Rohrkrepierer  ugs., fig. · Satz mit X  ugs. · Schlag ins Wasser  ugs., fig. · Schuss in den Ofen  ugs., fig.
  • (einen) gegenteiligen Effekt haben · kontraproduktiv sein  ●  (ein) Eigentor (sein)  fig. · nach hinten losgehen (Schuss)  fig. · ins Auge gehen  ugs., fig.
  • Armutszeugnis  ●  Testimonium Paupertatis  geh., bildungssprachlich, lat., selten
  • (ein) schlimmes Ereignis · herbe Niederlage · schwerer Rückschlag · verheerende Niederlage · vernichtende Niederlage  ●  (ein) schwerer Schlag  ugs.
  • (einen) Misserfolg verzeichnen · (mit etwas) nicht durchkommen · Misserfolg erleiden · Misserfolg haben · ↗scheitern · schlecht abschneiden · ↗versagen  ●  (etwas) an die Wand fahren  fig. · Schiffbruch erleiden  fig. · (sich) eine blutige Nase holen  ugs., fig. · auf den Bauch fallen  ugs., fig. · auf die Fresse fallen  derb, fig. · auf die Nase fallen  ugs., fig. · auf die Schnauze fallen  derb, fig. · auf die Schnauze fliegen  derb, fig. · baden gehen (mit)  ugs., fig. · eine Bauchlandung hinlegen (mit etwas)  ugs., fig. · ↗floppen  ugs.
  • fehlgehen · kläglich scheitern · ↗missglücken · ↗misslingen · ↗missraten · nicht zu Stande kommen · nicht zustande kommen · ↗scheitern  ●  ↗fehlschlagen  Hauptform · ausgehen wie das Hornberger Schießen  ugs., Redensart, scherzhaft · ↗danebengehen  ugs. · ↗fallieren  geh., schweiz. · ↗floppen  ugs. · in die Binsen gehen  ugs. · in die Hose gehen  ugs. · nach hinten losgehen  ugs. · ↗schiefgehen  ugs. · ↗schieflaufen  ugs.
  • (das) Aus · ↗Ende · ↗Scheitern
  • (eine) vernichtende Niederlage kassieren · krachend scheitern  ●  (sich) eine saftige Klatsche abholen  ugs., salopp
  • bittere Enttäuschung · herbe Enttäuschung · herber Schlag
  • Entmutigung · ↗Enttäuschung · ↗Ernüchterung  ●  ↗Katzenjammer  fig. · lange Gesichter (bei)  fig. · ↗Dämpfer  ugs. · Schlag ins Kontor  ugs. · kalte Dusche  ugs., fig.
  • (sich) als Flop herausstellen · ↗durchfallen (bei) · ein Flop sein · ↗floppen · nicht akzeptiert werden · nicht ankommen (bei)
Biologie
Synonymgruppe
Atavismus · Entwicklungsrückschlag · Rückfall in ein primitiveres Stadium  ●  Rückschlag  veraltet

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abstiegskampf Aktienmarkt Bemühung Enttäuschung Friedensprozeß Kampf Titelrennen abermalig bedeuten bitter einstecken empfindlich erholen erleiden erneut gesundheitlich herb hinnehmen konjunkturell neuerlich personell schwer sportlich unerwartet verdauen verkraften vorübergehend wegstecken weit werten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rückschlag‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zudem sind wir nach den Rückschlägen wieder gut in die Bahn gekommen.
Die Zeit, 19.10.2007 (online)
Im vergangenen Jahr hat er dort seinen einzigen Rückschlag erlebt.
Der Tagesspiegel, 28.06.2004
Als ihm das nun klar wurde, hätte er fast einen Rückschlag erlitten.
Degenhardt, Franz Josef: Für ewig und drei Tage, Berlin: Aufbau-Verl. 1999, S. 337
Diese Bewegung setzte sich sogar noch nach dem Rückschlag von 1864 fort.
o. A.: Die Kirche in der Gegenwart. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1971], S. 9707
Sein Tod brachte einen Rückschlag, der aber bald bereinigt wurde.
Rubin, Berthold: Das Römische Reich im Osten. Byzanz. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 19022
Zitationshilfe
„Rückschlag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rückschlag>, abgerufen am 16.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rückschein
rückschauend
Rückschau
Rückschaffung
Rucksackverband
Rückschlagspiel
Rückschlagventil
Rückschluss
Rückschnitt
Rückschreiben