Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Rückschwung

Worttrennung Rück-schwung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Turnen nach hinten ausgeführter Schwung

Typische Verbindungen zu ›Rückschwung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rückschwung‹.

Bein einsetzend

Verwendungsbeispiele für ›Rückschwung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Tiger Woods hat es nicht gerne, wenn man sich ein Bild von ihm macht, vor allem nicht beim Rückschwung. [Süddeutsche Zeitung, 06.12.2002]
Dadurch wird das beim ausholenden Rückschwung locker gebeugte Standbein ein Stück mitgerissen. [Hoke, Ralph Johann u. Schmith, Otto: Grundlagen und Methodik der Leichtathletik, Leipzig: Barth 1937, S. 137]
Allerdings habe ich ihm auch nahegelegt, an einem gleichmäßigeren Rückschwung bei den Pitch‑Schlägen zu arbeiten. [Die Zeit, 19.10.1990, Nr. 43]
Am Barren lauten die richtigen Bezeichnungen "Aufstemmen beim Vorschwung" und "Aufstemmen beim Rückschwung". [Borrmann, Günter u. Mügge, Hans: Gerätturnen in der Schule, Berlin: Volk u. Wissen 1957, S. 224]
Mit dem nun einsetzenden Rückschwung wird der eigentliche "Kippstoß" ausgeführt. [Borrmann, Günter u. Mügge, Hans: Gerätturnen in der Schule, Berlin: Volk u. Wissen 1957, S. 178]
Zitationshilfe
„Rückschwung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/R%C3%BCckschwung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rückschrittler
Rückschritt
Rückschreiben
Rückschnitt
Rückschluss
Rückseite
Rückseitenwetter
Rücksendung
Rücksicht
Rücksichtnahme