Rücksichtnahme, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Rücksichtnahme · Nominativ Plural: Rücksichtnahmen · wird meist im Singular verwendet
Nebenform seltener Rücksichtsnahme · Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Rücksichtsnahme · Nominativ Plural: Rücksichtsnahmen · wird meist im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungRück-sicht-nah-me ● Rück-sichts-nah-me
WortzerlegungRücksichtNahme
eWDG, 1974

Bedeutung

das Rücksichtnehmen
Beispiele:
eine aufmerksame, verständnisvolle Rücksichtnahme
die gegenseitige Rücksichtnahme im Straßenverkehr
der Lehrer unterrichtete unter Rücksichtnahme auf das Auffassungsvermögen seiner Schüler

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So willst du seine göttliche Rücksichtnahme in meinen Augen mies verkleinern!
Schwanitz, Dietrich: Männer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 227
Weil wir unsere Quelle schützen wollen, aber auch aus politischer Rücksichtnahme, behalten wir unser Wissen für uns.
Der Tagesspiegel, 18.03.2001
In ihr sind die Namen der bekannten Stars aneinander gereiht, und selbstverständlich gibt es auch lokale Rücksichtnahmen.
Die Zeit, 13.05.1966, Nr. 20
Aber wenn er dann mit mir allein ist, scheint seine Kraft zur Rücksichtnahme vollkommen erschöpft zu sein.
Walser, Martin: Halbzeit, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1997 [1960], S. 204
Was wir in diesen Fällen tun, ist lediglich Rücksichtnahme auf andere, auf den Frieden des gemeinschaftlichen Zusammenlebens.
Franken, Konstanze von [d.i. Stoekl, Helene]: Handbuch des guten Tones, Berlin: Hesse 1936, S. 1069
Zitationshilfe
„Rücksichtnahme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rücksichtnahme>, abgerufen am 18.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rücksichtslosigkeit
rücksichtslos
Rücksichtnahme
rücksichtlich
Rücksicht
rücksichtsvoll
rücksiedeln
Rücksiedelung
Rücksiedlung
Rücksitz