Rückstrom, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Rückstrom(e)s · Nominativ Plural: Rückströme
WorttrennungRück-strom (computergeneriert)
eWDG, 1974

Bedeutung

siehe auch Rückfluss (1)
Beispiel:
der Rückstrom der Flut
bildlich
Beispiel:
der Rückstrom der Wochenendausflügler am Sonntagabend

Typische Verbindungen zu ›Rückstrom‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Blut Flüchtling

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rückstrom‹.

Verwendungsbeispiele für ›Rückstrom‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nachmittags zwischen 3 und 7 Uhr setzt dann der gewaltige Rückstrom ein.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 11.03.1922
Zugleich geht es aber auch um den Rückstrom von technischen Metaphern in die Sprache dieser Wissenschaften.
Süddeutsche Zeitung, 11.08.2001
Aber der Rückstrom zur Regierung, den er damals nutzen konnte, kommt diesmal Wilson zugute.
Die Zeit, 22.05.1970, Nr. 21
Ich veranschauliche mir daher den Abstraktionsvorgang als eine Zurückziehung der Libido vom Objekt, als ein Rückströmen des Wertes vom Objekt zum subjektiven abstrakten Inhalt.
Jung, Carl Gustav: Psychologische Typen. In: ders., Gesammelte Werke, Bd. VI, Zürich u. a.: Rascher 1967 [1921], S. 446
Sie muß für einen geordneten Rückstrom zumindest der externen Flüchtlinge sorgen, das geht nicht ohne Befehl und Gewalt.
Die Welt, 11.06.1999
Zitationshilfe
„Rückstrom“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/R%C3%BCckstrom>, abgerufen am 28.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rückstrahlung
Rückstrahler
rückstoßfrei
Rückstoßantrieb
Rückstoß
rückstufen
Rückstufung
Rücktaste
Rücktausch
Rücktransfer