Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Rückweg, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Rückweg(e)s · Nominativ Plural: Rückwege
Aussprache 
Worttrennung Rück-weg (computergeneriert)
Wortzerlegung rück- Weg
eWDG

Bedeutung

siehe auch Rückfahrt
Beispiele:
ein langer, beschwerlicher Rückweg
den Rückweg antreten
jmdm. den Rückweg abschneiden, verlegen, versperren
sich rechtzeitig auf den Rückweg begeben
sie haben uns auf dem Rückweg besucht

Thesaurus

Synonymgruppe
Fahrt nach Hause · Heimfahrt · Heimreise · Heimweg · Nachhauseweg · Rückfahrt · Rückreise · Rückweg

Typische Verbindungen zu ›Rückweg‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rückweg‹.

Verwendungsbeispiele für ›Rückweg‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vielleicht hat er sich wenigstens vorgenommen, es auf dem Rückweg aufzuheben. [Ichenhäuser, Ernst Z.: Erziehung zum guten Benehmen, Berlin: Volk u. Wissen 1983, S. 79]
Auf dem Rückweg aus dem Lager vertrat uns schließlich seine Frau den Weg. [Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 286]
Erst auf dem Rückweg zur Bahn fing man an, die Tendenz des Stückes zu erörtern. [Braun, Lily: Memoiren einer Sozialistin. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1909], S. 1212]
Erweist sich nämlich die neue Version als untauglich, ist so immer noch ein Rückweg offen. [C’t, 1996, Nr. 1]
Die Server rufen ihre untergeordneten Boxen selbst an, übernehmen also die Kosten für den Rückweg. [C’t, 1991, Nr. 3]
Zitationshilfe
„Rückweg“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/R%C3%BCckweg>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rückwechsel
Rückware
Rückwanderung
Rückwanderer
Rückwand
Rückweisung
Rückweisungsantrag
Rückwendung
Rückwirkung
Rückwirkungsverbot