Rührigkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungRüh-rig-keit (computergeneriert)
Wortzerlegungrührig-keit

Thesaurus

Synonymgruppe
Aktivität · ↗Betriebsamkeit · ↗Beweglichkeit · ↗Geschäftigkeit · ↗Rastlosigkeit · ↗Regsamkeit · ↗Umtrieb  ●  Rührigkeit  ugs. · ↗Unternehmungsgeist  ugs.
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Verleger

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rührigkeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jetzt forderte der Verleger entweder freie Hand oder besondere Rührigkeit.
Goldfriedrich, Johann: Geschichte des Deutschen Buchhandels vom Beginn der Fremdherrschaft bis zur Reform des Börsenvereins im neuen Deutschen Reiche. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Geschichte des deutschen Buchwesens, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1913], S. 8019
Bei aller außenpolitischen Rührigkeit verliert Tito nicht die entscheidenden wirtschaftlichen Probleme seines Landes aus dem Blick.
Die Zeit, 16.10.1970, Nr. 42
Auf dem Gebiete der Luftschiffahrt hat eine ungemeine Rührigkeit eingesetzt.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 03.03.1910
Schon allein die äußerlich sichtbare Rührigkeit eines Geschäftes erweckt Vertrauen, wirbt also.
Schalcher, Traugott: Die Reklame der Straße, Wien: C. Barth 1927, S. 101
Sie legte also noch die größte Rührigkeit und Wißbegierde an den Tag.
Strauß, Botho: Der junge Mann, München: Hanser 1984, S. 104
Zitationshilfe
„Rührigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rührigkeit>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
rührig
Rührholz
Ruhrgebiet
Ruhrepidemie
rührend
Rührkelle
Ruhrkohle
Ruhrkraut
Rührkuchen
Ruhrkumpel