RAM, der oder das

GrammatikSubstantiv (Maskulinum, Neutrum)
HerkunftAbkürzung von random access memoryengl ‘Speicher mit wahlfreiem Zugriff, Arbeitsspeicher’

Thesaurus

Computer
Synonymgruppe
Arbeitsspeicher · Direktzugriffsspeicher · ↗Hauptspeicher · Kurzspeicher · ↗Kurzzeitspeicher · ↗Zentralspeicher  ●  RAM  Abkürzung, engl. · Random Access Memory  fachspr., engl.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›RAM‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In diesem RAM gibt es noch mehrere Bits von Bedeutung.
C't, 1992, Nr. 5
Diese Option muß für jeden gewünschten Folder von Hand eingestellt werden, da eine systemweite Einstellung zuviel RAM vergeuden würde.
C't, 1995, Nr. 9
Zitationshilfe
„RAM“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/RAM>, abgerufen am 19.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rallyefahrer
Rallyecross
Rallye-Cross
Rallye
Rally
Ramadan
Ramagé
Ramajana
Ramaneffekt
ramassieren