Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

RM

Grammatik Substantiv, ohne Artikel
GrundformReichsmark
DWDS-Minimalartikel

Bedeutung

historisch

Verwendungsbeispiele für ›RM‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei Spenden von 10 RM. an erhält der Geber einen Spendenschein. [Süddeutsche Zeitung, 1995 [1945]]
Sie haben bei uns noch 46 RM gut – wohin sollen wir Ihnen die überweisen? [Tucholsky, Kurt: Schloß Gripsholm. In: ders., Werke und Briefe, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1931], S. 2974]
Der Preis des Wagens beläuft sich auf 5900 RM, für den Export dürfen 1000 Dollar verlangt werden. [o. A.: 1947. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 19307]
Wir schlagen vor, nicht mehr als 170 RM pro Kopf zu zahlen. [konkret, 1982]
Das finanzielle Ergebnis zugunsten des Bayerischen Roten Kreuzes beträgt rund 2000 RM. [Süddeutsche Zeitung, 1995 [1945]]
Zitationshilfe
„RM“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/RM>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
RHD
RGW
RFID-Chip
RFID
REM-Phase
RNA
RT
Rabab
Rabatt
Rabattaktion