Rabaukentum, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungRa-bau-ken-tum (computergeneriert)
WortzerlegungRabauke-tum

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nein, so geht es nicht, auch wenn man sich an sprachliches Rabaukentum in Marketingetagen gewöhnt.
Der Tagesspiegel, 21.07.2003
Das war gelebtes Rabaukentum, meinetwegen jugendlicher Freiheitsdrang, befördert von den chaotischen Verhältnissen in Köln.
Die Zeit, 11.11.1994, Nr. 46
Aus seiner Sicht handelt es sich um „Rabaukentum“, nicht um Ausländerfeindlichkeit a priori.
Die Zeit, 13.11.1992, Nr. 47
Das staatliche Fernsehen zeigt besonders ausführlich prügelnde UNA-UNSO-Anhänger und vermittelt die Botschaft, dass der Staat sich dieses terroristische Rabaukentum nicht gefallen lassen dürfe.
Süddeutsche Zeitung, 14.03.2001
Zitationshilfe
„Rabaukentum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rabaukentum>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rabauke
Rabau
Rabatz
Rabattsystem
Rabattschlacht
Rabbi
Rabbinat
Rabbiner
rabbinisch
Rabbit-Punch