Rad fahren

Grammatik Verb · fährt Rad, fuhr Rad, ist Rad gefahren
Aussprache [ˈʀaːt 'faːʀən]
Worttrennung Rad fah-ren
Wortzerlegung Radfahren
Ungültige Schreibung radfahren
Rechtschreibregeln § 55 (4)
Wortbildung  mit ›Rad fahren‹ als Erstglied: ↗Radfahranlage
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
mit dem Fahrrad fahren
Beispiel:
es ist verboten, auf diesem Weg Rad zu fahren
2.
salopp, abwertend, übertragen den Vorgesetzten schmeicheln und die schikanieren, die einem unterstellt sind
Beispiel:
er ist ganz schön Rad gefahren

Thesaurus

Sport
Synonymgruppe
Fahrrad fahren · Rad fahren · ↗radeln  ●  Velo fahren  schweiz. · ↗pedalieren  scherzhaft · in die Pedale treten  ugs.
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
(jemandem) nach dem Mund reden · ↗(sich) anbiedern · (sich) einschmeicheln (bei) · (sich) lieb Kind machen (bei jemandem) · ↗hofieren  ●  Rad fahren  fig. · ↗katzbuckeln  fig. · kratzfüßeln  fig. · ↗nachsteigen  österr. · (jemandem) Honig um den Bart schmieren  ugs., fig. · (sich) einkratzen (bei)  ugs., salopp · (sich) einschleimen (bei)  derb · ↗(sich) ranschmeißen  ugs. · Kreide fressen  ugs., fig. · ↗herumscharwenzeln (um)  ugs. · rumschleimen  ugs., fig. · ↗schleimen  ugs., fig. · ↗schwänzeln  ugs., fig.
Assoziationen
Zitationshilfe
„Rad fahren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rad%20fahren>, abgerufen am 20.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rad
Raclette
Rackjobbing
Rackett
Racketeer
Rad schlagen
Rad wandern
Radabstand
Radachse
Radar