Radaranlage, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungRa-dar-an-la-ge (computergeneriert)
eWDG, 1974

Bedeutung

siehe auch Radargerät

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abfangrakete Abwehrrakete Errichtung Fernmeldeeinrichtung Flugabwehr Flugabwehrstellung Flugplatz Luftabwehr Luftabwehrstellung Rakete Raketenstellung Reichweite Satellit Stationierung Teufelsberg ausschalten beschießen defekt gegnerisch geschützt installieren installiert irakisch leistungsfähig mobil orten seegestützt stationieren stationär verstrahlen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Radaranlage‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das entspricht einem Abstand von 1500 bis 2000 Metern zur nächsten Radaranlage.
Der Tagesspiegel, 12.08.2003
Sie glauben, bei der Arbeit an alten Radaranlagen verstrahlt worden zu sein.
Süddeutsche Zeitung, 31.08.2001
Elektromagnetische Felder in unmittelbarer Nähe von Radaranlagen haben es freilich in sich.
Die Zeit, 30.07.1993, Nr. 31
Durch säurehaltigen Regen habe man auch das Funktionieren der nordvietnamesischen Radaranlagen zu beeinträchtigen versucht.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1973]
Auch die Radaranlage und die Luftabwehrraketen nehmen sich nicht sehr friedlich aus.
Der Spiegel, 16.01.1989
Zitationshilfe
„Radaranlage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Radaranlage>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Radar
Radachse
Radabstand
Rad wandern
Rad schlagen
Radarastronomie
Radarbake
Radarecho
Radarfalle
Radargerät