Radaranlage, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Radaranlage · Nominativ Plural: Radaranlagen
Aussprache  [ʀaˈdaːɐ̯ʔanlaːgə]
Worttrennung Ra-dar-an-la-ge
Wortzerlegung RadarAnlage
eWDG, 1974 und ZDL, 2020

Bedeutung

oft militärisch genutztes, fest montiertes oder transportierbares Funkmessgerät mit allen zugehörigen Apparaten und Einrichtungen
siehe auch RadargerätQuelle: WDG, 1974
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine hochmoderne, moderne, stationäre, mobile, defekte, gegnerische Radaranlage
als Akkusativobjekt: eine Radaranlage [an einem Ort] stationieren, aufbauen, errichten, angreifen, beschießen, zerstören
mit Genitivattribut: die Radaranlage des Flughafens, der Bundeswehr, Armee
in Koordination: Radaranlagen und Raketenstellungen, Abfangraketen, Abwehrraketen
Beispiele:
Vor knapp zwei Jahren wurde bekannt, dass China im Gebiet der Spratly‑ und Paracel‑Inseln 28 Hektar künstliche Inseln aufgeschüttet hat, um sie mit Flugzeughangars, unterirdischen Waffenlagern und Radaranlagen zu bebauen. [Die Welt, 20.11.2019]
Ein Mindestabstand [von Windrädern] zur Wohnbebauung, so sieht es zumindest das Bundeswirtschaftsministerium, soll wieder »Akzeptanz« bei den Bürgern schaffen. Auch erwartet man von Flughäfen, Wetterdiensten und Bundeswehr, dass sie die Rotortürme näher an ihre Radaranlagen und Funkfeuer heranrücken lassen. [Die Welt, 04.12.2019]
In Gernsheim soll ein Treckerfahrer sechs Radaranlagen zerstört haben. [Der Spiegel, 12.12.2017 (online)]
Seit Anfang der vergangenen Woche waren an der unteren Gletscherzunge Bewegungen des Eises festgestellt worden. Am Donnerstagabend installierten die Walliser Behörden eine Radaranlage zu deren Überwachung. [Neue Zürcher Zeitung, 11.09.2017]
Spanien wird insbesondere mehrere Fregatten der Länder‑Klasse und Spezialausrüstungen für die Marine (u. a. Radaranlagen und andere Mittel zur U‑Boot‑Ortung, Fernlenk‑Raketen vom Typ Seacat und Fernlenk‑Torpedos) erhalten. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1964]]
Die vorgesehenen Ausgaben von 93 Mill. sind bestimmt für die Verstärkung der Panzer‑ und Fliegerabwehr, die Beschaffung von Radaranlagen, Genie‑, Übermittlungs‑, Luftschutz‑ und Sanitätsmaterial sowie für die Anschaffung von Motorfahrzeugen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1954]]

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Typische Verbindungen zu ›Radaranlage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Radaranlage‹.

Zitationshilfe
„Radaranlage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Radaranlage>, abgerufen am 29.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Radar
Radachse
Radabstand
Rad wandern
Rad schlagen
Radarastronomie
Radarbake
Radarecho
Radarfalle
Radargerät