Radarecho

GrammatikSubstantiv
WorttrennungRa-dar-echo (computergeneriert)
WortzerlegungRadarEcho
eWDG, 1974

Bedeutung

Physik Reflexion der von Radargeräten ausgesendeten elektromagnetischen Wellen an Hindernissen, besonders Flugzeugen, Schiffen, Bergen

Typische Verbindungen
computergeneriert

empfangen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Radarecho‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Radarecho kehrt dann auf demselben Weg zum Empfänger zurück.
Die Welt, 03.07.2002
Wir verfügen jeweils über die Daten des eigenen Instruments und werden die Radarechos zu Höhenmodellen verarbeiten.
Süddeutsche Zeitung, 29.02.2000
Und es gab die ersten Radarechos von Mars und Jupiter.
o. A.: Echo aus dem All. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]
Das Gewebe eines Luftschiffs gibt kaum ein Radarecho und ist so nur schwer zu orten.
Die Zeit, 01.05.1987, Nr. 19
Liegt Wassereis an seinen Polen, wie man aufgrund der seltsamen, hellen Radarechos vermuten könnte?
Der Tagesspiegel, 02.08.2004
Zitationshilfe
„Radarecho“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Radarecho>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Radarbake
Radarastronomie
Radaranlage
Radar
Radachse
Radarfalle
Radargerät
Radarkontrolle
Radarnetz
Radarortung