Radarstrahl, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungRa-dar-strahl (computergeneriert)
WortzerlegungRadarStrahl
eWDG, 1974

Bedeutung

Physik Funkstrahl eines Radargerätes

Typische Verbindungen
computergeneriert

Flugzeug absorbieren abtasten aussenden durchdringen erfassen gegnerisch reflektieren senden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Radarstrahl‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dazu fängt er den Radarstrahl auf und sendet seinerseits ein Signal aus.
Süddeutsche Zeitung, 03.12.1994
Aber die Radarstrahlen sehen sie immer und verfolgen ihre Bahn, so daß man ihre Geschwindigkeit messen kann.
Die Zeit, 13.03.1952, Nr. 11
Allein im Mai dieses Jahres fuhren knapp 70000 Fahrzeuge irgendwo in der Stadt mit überhöhter Geschwindigkeit durch einen Radarstrahl.
Der Tagesspiegel, 15.08.2004
Dabei tasten Radarstrahlen, die von seinem Auto ausgesendet werden, die Strecke vor ihm ab.
Bild, 10.10.2001
Mit Hilfe von aerodynamisch übergangslosen Flächen, von Kunststoffbeschichtungen, von "versteckt" angebrachten Triebwerken soll es Radarstrahlen absorbieren und Infrarotstrahlen nicht mehr die heißen Abgase orten lassen.
o. A. [rm.]: Stealth. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1980]
Zitationshilfe
„Radarstrahl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Radarstrahl>, abgerufen am 16.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Radarstation
Radarsoldat
Radarsensor
Radarschirm
Radarpistole
Radarsystem
Radartechnik
Radartechniker
Radarturm
Radarwagen