Radarwelle

GrammatikSubstantiv
WorttrennungRa-dar-wel-le (computergeneriert)
WortzerlegungRadarWelle1
eWDG, 1974

Bedeutung

Physik von einem Radargerät ausgesendete elektromagnetische Welle

Typische Verbindungen zu ›Radarwelle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

durchdringen reflektiert

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Radarwelle‹.

Verwendungsbeispiele für ›Radarwelle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie sitzt auf einem 60 Meter langen Mast und empfängt Radarwellen.
o. A. [hor]: X-SAR. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [2000]
Die Radarwellen erfassen jedes Haus, jeden Baum und jedes Auto.
Bild, 28.01.2000
Die Radarwellen dringen mehrere Meter in den Mondboden ein und werden dann reflektiert.
Süddeutsche Zeitung, 14.11.2003
Deren Radarwellen liefern Bilder unabhängig von Wolken und Nebel, Tag oder Nacht.
Die Zeit, 04.05.1998, Nr. 18
Das Beweisfoto dokumentiert schließlich, an welcher Stelle auf der Straße sich das Auto befand und mithilfe der am Auto reflektierten Radarwellen wird die Geschwindigkeit ermittelt.
Die Welt, 07.07.2004
Zitationshilfe
„Radarwelle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Radarwelle>, abgerufen am 28.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Radarwagen
Radarturm
Radartechniker
Radartechnik
Radarsystem
Radau
Radaubruder
radauen
Radaufhängung
Radaukiste