Radfenster

WorttrennungRad-fens-ter
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

in der Baukunst der Spätromanik und Frühgotik   Rundfenster, dessen einzelne Segmente durch zur Mitte hin verlaufende, wie die Speichen eines Rades angeordnete Stäbe markiert sind

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hauptkennzeichen des R. S. ist der Rundbogen (Rundbogenstil); ferner sind ihm eigentümlich Säulchengalerie, Rundbogenfries, Radfenster, Würfel- und Bilderkapitäl, Eckblatt am Säulenfuß.
o. A.: R. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 39216
Zitationshilfe
„Radfenster“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Radfenster>, abgerufen am 14.11.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Radfelge
Radfahrweg
Radfahrt
Radfahrerklammer
Radfahrerdress
Radfernfahrt
radförmig
Radi
radial
Radiale