Radlerin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Radlerin · Nominativ Plural: Radlerinnen
Aussprache [ˈʀaːdləʀɪn]
Worttrennung Rad-le-rin
Wortzerlegung Radler1-in1
ZDL-Verweisartikel

Bedeutung

umgangssprachlich
entsprechend der Bedeutung von Radler¹, Synonym zu Radfahrerin
Beispiele:
Vielleicht liegt es an dem ollen Rad oder an meinen schlaffen Waden, jedenfalls bin ich die langsamste Radlerin Berlins. [Welt am Sonntag, 29.07.2018, Nr. 30]
Kurze Zeit später an der nächsten Ampel zeigt die Radlerin neben mir auf ihren Tacho und sagt, dass wir das letzte Stück mit circa 30 km/h geradelt sind. [Der Standard, 14.12.2015]
Eine Radlerin […] geriet in der Bonner Nordstadt mit den Reifen ihres Rades in die Straßenbahnschienen. [Bild, 10.07.2000]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Radlerin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Radlerin‹.

Zitationshilfe
„Radlerin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Radlerin>, abgerufen am 18.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Radlerhose
Radler
Radlast
Radlänge
Radlager
Radmacher
Radmantel
Radmelde
Radmitte
Radmutter