Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Radrennbahn, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Rad-renn-bahn
Wortzerlegung Rad Rennbahn
eWDG

Bedeutung

Bahn für Radrennen

Typische Verbindungen zu ›Radrennbahn‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Radrennbahn‹.

Verwendungsbeispiele für ›Radrennbahn‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir gingen abends auf die Radrennbahn und blieben dort bis zum andern Morgen. [Friedländer, Hugo: Das Räuberwesen. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1921], S. 7989]
Von weitem sehen die Kurven beängstigend aus, eng und steil wie bei einer Radrennbahn. [Der Tagesspiegel, 18.08.2000]
Seit knapp 24 Stunden hatte festgestanden, dass die Deutschen Gold und Silber auf der Radrennbahn abholen würden. [Der Tagesspiegel, 17.09.2000]
Zur Radrennbahn, die neutral "Velodrom" heißt, mußte man rechts gehen. [Süddeutsche Zeitung, 14.01.1999]
Man kann ja schlecht auf einer Radrennbahn üben, wie man im Dickicht der Städte – um endlich auch hier einen Dichter (Brecht! [Süddeutsche Zeitung, 29.11.1995]
Zitationshilfe
„Radrennbahn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Radrennbahn>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Radreifen
Radprofi
Radpolo
Radpartie
Radotage
Radrennen
Radrennfahrer
Radrowdy
Radsattel
Radscha