Radscheibe

GrammatikSubstantiv
WorttrennungRad-schei-be (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bruch Radreifen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Radscheibe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Radscheibe war ungewöhnlicherweise rund um die Achse gebrochen, ging aus der Untersuchung hervor.
Der Tagesspiegel, 21.03.2000
Wegen technischer Mängel an Radscheiben und Bremsen standen zeitweise drei Viertel der Züge still.
Die Zeit, 09.01.2012, Nr. 02
Er löste sich nach 200 bis 300 Metern von der Radscheibe, bog sich dann auf und verkeilte sich im Drehgestell des Wagens.
Süddeutsche Zeitung, 18.06.1998
Bei dieser trennt Gummi die Radscheibe vom äußeren Radreifen, das Brummen ließ nach.
Süddeutsche Zeitung, 02.02.1999
Bei der Neuentwicklung ist ein Spezialgummi zwischen Felge und Radscheibe eingesetzt.
Bild, 12.05.2000
Zitationshilfe
„Radscheibe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Radscheibe>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Radscha
Radsattel
Radrennfahrer
Radrennen
Radrennbahn
Radschiene
radschlagen
Radschlepper
Radschnellweg
Radschraube