Radwechsel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Rad-wech-sel
Wortzerlegung  Rad Wechsel
eWDG

Bedeutung

das Auswechseln des Rades eines Fahrzeugs
Beispiel:
nach dem Radwechsel die Schrauben anziehen

Thesaurus

Synonymgruppe
Radwechsel  ●  Reifenwechsel  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Radwechsel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Radwechsel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Radwechsel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nun ist auch der Radwechsel auf dem besten Weg, dahinzugehen.
Süddeutsche Zeitung, 30.10.2004
Der Radwechsel ist also gar kein Problem, auch für Damen nicht.
o. A.: Glas Goggomobil Limousine und Coupé, Dingolfing: Hans Glas GmbH Isaria Maschinenfabrik 1965, S. 20
Ein Tropfen Öl auf den Befestigungsschrauben erleichtert Ihnen den nächsten Radwechsel.
o. A.: Betriebsanleitung, Wolfsburg: Volkswagenwerk AG 1961, S. 36
Er stellte nur die Warnblinkanlage an, machte sich an den Radwechsel.
Bild, 19.12.2000
Dazu gehören beispielsweise Radwechsel, Inspektion und Wartung, Lackaufbereitung und sogar die TÜV-Abnahme.
Die Welt, 29.11.2003
Zitationshilfe
„Radwechsel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Radwechsel>, abgerufen am 15.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Radwanderung
Radwandern
Radwanderkarte
Radverkehrsanlage
Radverkehr
Radweg
Radwegenetz
Radwegnetz
Radzahn
Radzierblende