Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Raffination, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Raffination · Nominativ Plural: Raffinationen · Verwendung im Plural ungebräuchlich
Aussprache  [ʀafinaˈʦi̯oːn]
Worttrennung Raf-fi-na-ti-on
Wortzerlegung raffinieren -ation
Wortbildung  mit ›Raffination‹ als Letztglied: Erdölraffination · Stahlraffination · Zuckerraffination · Ölraffination
eWDG und ZDL

Bedeutung

Verfahren bzw. Prozess, bei dem bestimmte Ausgangsmaterialien zu höherwertigen Produkten verarbeitet werden
a)
Reinigung und Verarbeitung von Naturstoffen und technischen Produkten, z. B. Rohzucker, Erdöl
Beispiele:
die Raffination der ÖleWDG
Stickstoffverbindungen durch Raffination aus den Destillaten entfernenWDG
Die Oliven werden heiß gepresst. Damit das im Vergleich schneller geht, werden Lösungsmittel zugesetzt. Pressrückstände werden durch Raffination entfernt. Gleichzeitig werden aus dem Öl Inhaltsstoffe entfernt, damit es länger haltbar und hitzebeständiger wird. [Olivenöl-Vergleich, 30.04.2019, aufgerufen am 19.08.2020]
Die Altöle aus Motoren und Getrieben fallen in die Sammelkategorie 1, aus denen durch Raffination wieder neue Schmierstoffe erzeugt werden. [Rhein-Zeitung, 04.03.2022]
Öl und Gas haben den Boom [im Emirat Abu Dhabi] ausgelöst, und auch heute ist es noch in erster Linie das Öl, das Einnahmen bringt […]. Die Raffination von petrochemischen Stoffen macht 60 Prozent der Produktion aus. [Neue Zürcher Zeitung, 16.12.2021]
[…] raffiniertes Leinsamenöl, welches durch chemische Extraktion gewonnen wird, findet ausschließlich Verwendung im handwerklichen Bereich. Nach der Extraktion werden zumeist chemische Lösungsmittel eingesetzt, um das Leinöl vom Filtrat zu trennen. Sowohl bei der Heißpressung als auch bei der anschließenden Raffination gehen wertvolle Inhaltsstoffe verloren. Für die Ernährung oder pharmazeutische Zwecke ist dieses Filtrat dann nicht mehr geeignet. [Anwendung & Wirkung von Leinsamenöl, 05.09.2020, aufgerufen am 18.09.2020]
Unser Hauptfokus liegt auf der Raffination und Veredelung von pflanzlichen Ölen und Fetten für die Lebensmittelindustrie. [In aller Munde, 04.04.2013, aufgerufen am 19.08.2020]
Die Rostocker Paraffinfabrik veredelte […] Erdöl durch Reinigung zu verbessertem Lampenöl, das weniger unangenehm roch und wesentlich feiner abbrannte als das Rohöl. Weiterhin fertigte die Fabrik aus dem Petroleum durch Destillation und Raffination feste und weiche Fette, die sowohl als Schmiermittel im technischen Wagenbau, aber auch im Medizin‑ und Arzneimittelbedarf eine Verwendung fanden. [Schweriner Volkszeitung, 05.11.2010]
Für die Herstellung von Fettsäuren zur Gewinnung von synthetischem Fett, das der menschlichen Ernährung dienen soll, ist […] [es] notwendig, mit Hilfe bestimmter Katalysatoren die nach verschiedenartiger Raffination und Destillation vorbehandelten Fettsäuren mit entsprechender Menge Glyzerin im Vakuum zu »verestern«. [Die Zeit, 01.07.1948]
Die Leistungen der Erdölverarbeitungsanlagen – der Destillationen, Raffinationen und Spezialfertigungen – die ursprünglich einmal für 100.000 Tonnen Erdöldurchsatz angelegt waren, sind dank den Wettbewerben und Vorschlägen der Belegschaft ohne wesentliche Investitionen von Jahr zu Jahr gesteigert worden; sie haben im Planjahr 1960 bereits die 200.000‑Tonnen‑Grenze überschritten. [Neues Deutschland, 28.10.1960] ungewöhnl. Pl.
b)
(elektrolytisches) Verfahren, durch das (aus Rohmetallen oder Schrott) hochreine Metalle (z. B. Kupfer) gewonnen werden
entsprechend der Bedeutung von raffinieren (●), Synonym zu Raffinerie (2 b), Raffinierung (b), Oberbegriff zu Stahlraffination
Beispiele:
Es gibt im Tessin drei Gold‑Raffinerien[,] die für den weltweiten Goldhandel sehr wichtig sind. Sie verarbeiten jährlich rund 1.500 Tonnen Gold[…]. Auch andere Edelmetalle wie Silber werden im Tessin raffiniert. Der Tessin ist damit eine globale Drehscheibe für die Raffination von Edelmetallen. [In der Corona-Krise, 06.05.2020, aufgerufen am 03.12.2020]
Die Kupfer‑Elektrolyse ist ein hydrometallurgischer Prozess zur elektrochemischen Raffination des Erzes und zugleich die letzte Stufe bei der Kupfergewinnung. [Der Standard, 21.09.2002]
Aus etwa 1.000 Tonnen Gestein wird eine Tonne Rohkupfer hergestellt. Nach Reinigung durch Elektrolyse (Raffination) entsteht hochreines Kupfer mit 99,95 Prozent Kupfergehalt. […] Kupfer wird allerdings nicht nur aus Erzen geschmolzen. Eine andere wesentliche Quelle sind Kupferschrotte und ‑abfälle. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 18.06.1996]
Bei Abwesenheit von Gold und Silber [in der Verbindung] wird man stets den Raffinierprozeß im Flammofen wählen, dagegen bei ihrer Gegenwart die elektrolytische Metallraffination, nach der heute etwas mehr als 3/4 des Rohkupfers der Weltproduktion verarbeitet wird. Durch die Raffination im Flammofen werden die fremden Bestandteile bis auf Spuren entfernt. [Röll, [Victor] von (Hg.): Enzyklopädie des Eisenbahnwesens. Bd. 7. 2. Aufl. Berlin / Wien 1915]

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Thesaurus

Synonymgruppe
Raffination · Raffinieren · Raffinierung · Veredelung

Typische Verbindungen zu ›Raffination‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Raffination‹.

Zitationshilfe
„Raffination“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Raffination>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Raffinat
Raffinage
Raffinade
Raffgier
Raffertum
Raffinement
Raffinerie
Raffineriegas
Raffinesse
Raffineur