Rahmenkonzept, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Rahmenkonzept(e)s · Nominativ Plural: Rahmenkonzepte
Worttrennung Rah-men-kon-zept

Typische Verbindungen zu ›Rahmenkonzept‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rahmenkonzept‹.

Verwendungsbeispiele für ›Rahmenkonzept‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie stellten ein Rahmenkonzept für die umfassende Versorgung depressiver Patienten vor.
Der Tagesspiegel, 29.11.2004
Es gibt ein in sich geschlossenes Rahmenkonzept, was natürlich noch nicht mit allen Inhalten ausgefüllt ist.
Süddeutsche Zeitung, 09.05.1996
Das konsequent verwirklichte Rahmenkonzept schafft die Struktur für jedes Dokument.
C't, 1992, Nr. 4
Ein Rahmenkonzept sowie Flächen, die Firmen gratis zur Verfügung gestellt werden würden, wären ein verlockendes Angebot für Unternehmen.
Die Welt, 09.02.2005
Die Baubehörde, der Bezirk Mitte und die zukünftigen Betreiber verständigten sich gestern auf ein einheitliches Rahmenkonzept für den Spielbudenplatz!
Bild, 31.01.2006
Zitationshilfe
„Rahmenkonzept“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rahmenkonzept>, abgerufen am 20.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rahmenkonvention
Rahmenkollektivvertrag
Rahmenhandlung
Rahmengesetzgebung
Rahmengesetz
Rahmenkredit
Rahmenlehrplan
Rahmenleiste
Rahmenmodell
Rahmennaht