Rahmenplan, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungRah-men-plan (computergeneriert)
WortzerlegungRahmenPlan1
eWDG, 1974

Bedeutung

Plan, der die allgemeinen Richtlinien aufstellt, aber auf Details verzichtet

Typische Verbindungen
computergeneriert

Curriculum Erarbeitung Fach Föderation Gemeinschaftsaufgabe Geschichtsunterricht Grundschule Hochschulbau Islam-Unterricht Islamunterricht Religionsunterricht Umgestaltung Unterricht Vereinheitlichung ausarbeiten ausgearbeitet beschlossen eingereicht erarbeiten erstellen forstlich landschaftlich städtebaulich verabschiedet volkswirtschaftlich vorgegeben vorgelegt wasserwirtschaftlich überarbeiten überarbeitet

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rahmenplan‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und tatsächlich finden sich all die vertrauten Titel auch in den derzeitigen Rahmenplänen.
Der Tagesspiegel, 24.11.2002
Gegenwärtig arbeiten wir an einem Rahmenplan, der bis Ende des Jahres vorliegen soll.
Die Welt, 20.04.1999
Sein dreißigseitiger "Rahmenplan für den Globalen Elektronischen Handel" ist das Ergebnis von ausführlichen Diskussionen, vor allem online.
Die Zeit, 13.08.1998, Nr. 34
Aus der volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung ist der Rahmenplan in der Form eines Nation Ölbudgets zu entwickeln.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1963]
Die Lehrpläne sind Rahmenpläne mit Richtlinien und Stoffangaben für die einzelnen Stufen.
Abel-Struth, Sigrid: Musikschulen. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1979], S. 38528
Zitationshilfe
„Rahmenplan“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rahmenplan>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rahmenordnung
Rahmennaht
Rahmenmodell
Rahmenleiste
Rahmenlehrplan
Rahmenplanung
Rahmenprogramm
Rahmenrichtlinie
Rahmenschuh
Rahmensetzung