Raketenschub, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungRa-ke-ten-schub (computergeneriert)
WortzerlegungRaketeSchub
eWDG, 1974

Bedeutung

Technik Schubkraft, die durch den Rückstoß einer Rakete entsteht

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und im selben Augenblick zerfetzt der gerade einsetzende Raketenschub den Flügel vollends.
C't, 2000, Nr. 17
Der Zusammenschluß verbessert in den bislang als Schwachstelle erachteten Industriebereichen die Marktposition der Viag "mit einem Raketenschub", sagte Simson.
Der Tagesspiegel, 27.11.1998
Fallschirme nützen hier nichts, der Fall muß deshalb mit einem Raketenschub abgefangen werden.
Die Zeit, 18.10.1968, Nr. 42
Zitationshilfe
„Raketenschub“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Raketenschub>, abgerufen am 22.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Raketenschlitten
Raketenschiff
Raketenrampe
Raketenprogramm
Raketenkreuzer
Raketensilo
Raketensonde
Raketenstart
Raketenstartrampe
Raketenstation