Raketensilo, das oder der

GrammatikSubstantiv (Neutrum, Maskulinum)
WorttrennungRa-ke-ten-si-lo (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Militär der Lagerung u. dem Abschuss einer Raketenwaffe dienende schachtartige unterirdische Anlage

Typische Verbindungen
computergeneriert

Zerstörung sowjetisch unterirdisch zerstören

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Raketensilo‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Raketensilos und die dazugehörige Ausrüstung sind groß und weithin sichtbar.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1979]
In der dünn besiedelten gebirgigen Gegend gebe es auch Raketensilos.
Die Welt, 13.09.2004
Allerdings eignen sich die amerikanischen MIRV-Sprengköpfe bisher kaum für die Zerstörung verbunkerter Raketensilos.
Die Zeit, 28.01.1974, Nr. 04
Sie sprengten 175 Raketensilos, zerlegten 21 Atom-U-Boote und verschrotteten 250 schwere Bomber.
Süddeutsche Zeitung, 13.02.1997
Er streichelt Panzer, Kanonen, Raketensilos, ist auf schnellen Kriegsschiffen zu Gast.
Grass, Günter: Die Rättin, Darmstadt: Luchterhand 1986, S. 360
Zitationshilfe
„Raketensilo“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Raketensilo>, abgerufen am 21.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Raketenschub
Raketenschlitten
Raketenschiff
Raketenrampe
Raketenprogramm
Raketensonde
Raketenstart
Raketenstartrampe
Raketenstation
Raketenstufe