Raketenträger, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Raketenträgers · Nominativ Plural: Raketenträger
Aussprache  [ʀaˈkeːtn̩ˌtʀɛːgɐ]
Worttrennung Ra-ke-ten-trä-ger
Wortzerlegung RaketeTräger
eWDG, 1974

Bedeutung

Militär mit Raketenwaffen ausgerüstetes Kriegsschiff, Kraftfahrzeug oder Flugzeug

Verwendungsbeispiele für ›Raketenträger‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und für seine Mission bereitet er auch die Raketenträger vor, die die Atomsprengköpfe tragen könnten.
Die Zeit, 01.02.2007 (online)
Es wurde festgelegt, daß von einem sowjetischen Raketenträger ein französischer Satellit Roseau gestartet wird.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1968]
Schließlich hat Nordkorea keinen Vertrag unterschrieben, der untersagen würde, Raketenträger für Massenvernichtungswaffen zu exportieren.
Der Tagesspiegel, 13.12.2002
Der schwimmende Raketenträger soll wegen seiner modernen Technologie mit einer Besatzung von deutlich unter 100 Soldaten auskommen; die Besatzung eines Flugzeugträgers zählt 5000 Mann.
o. A. [kk]: Arsenalschiff. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1995]
Ihre Aufgabe ist die Inspektion sowie die Zerstörung aller Massenvernichtungswaffen sowie Raketenträger mit Reichweiten von mehr als 150 Kilometern.
Süddeutsche Zeitung, 15.11.2002
Zitationshilfe
„Raketenträger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Raketentr%C3%A4ger>, abgerufen am 25.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Raketentest
Raketentechnologie
Raketentechnik
Raketenstufe
Raketenstation
Raketentreibstoff
Raketentriebwerk
Raketentruppe
Raketenunterseeboot
Raketenwaffe