Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Raketenträger, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Raketenträgers · Nominativ Plural: Raketenträger
Aussprache  [ʀaˈkeːtn̩ˌtʀɛːgɐ]
Worttrennung Ra-ke-ten-trä-ger
Wortzerlegung Rakete Träger
eWDG

Bedeutung

Militär mit Raketenwaffen ausgerüstetes Kriegsschiff, Kraftfahrzeug oder Flugzeug

Verwendungsbeispiele für ›Raketenträger‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und für seine Mission bereitet er auch die Raketenträger vor, die die Atomsprengköpfe tragen könnten. [Die Zeit, 01.02.2007 (online)]
Es wurde festgelegt, daß von einem sowjetischen Raketenträger ein französischer Satellit Roseau gestartet wird. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1968]]
Schließlich hat Nordkorea keinen Vertrag unterschrieben, der untersagen würde, Raketenträger für Massenvernichtungswaffen zu exportieren. [Der Tagesspiegel, 13.12.2002]
Die staatlichen Verteidigungsausgaben sanken gegen null, Kampfbomber und Raketenträger verrotteten, Rüstungswerke retteten sich in die zivile Produktion oder in den Export. [Die Zeit, 04.08.2009, Nr. 15]
Im Westteil Kubas waren sowjetische Raketenträger, Abschussrampen und ein Materiallager zu erkennen. [Die Zeit, 17.10.2012, Nr. 03]
Zitationshilfe
„Raketenträger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Raketentr%C3%A4ger>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Raketentruppe
Raketentriebwerk
Raketentreibstoff
Raketentest
Raketentechnologie
Raketenunterseeboot
Raketenwaffe
Raketenwagen
Raketenwerfer
Raketenzeitalter