Raketentreibstoff, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Raketentreibstoff(e)s · Nominativ Plural: Raketentreibstoffe
Aussprache  [ʀaˈkeːtn̩ˌtʀaɪ̯pʃtɔf]
Worttrennung Ra-ke-ten-treib-stoff
Wortzerlegung RaketeTreibstoff
eWDG, 1974 und ZDL, 2020

Bedeutung

Kollokationen:
mit Adjektivattribut: giftiger Raketentreibstoff
in Präpositionalgruppe/-objekt: die Herstellung von Raketentreibstoff
Beispiele:
fester, flüssiger RaketentreibstoffQuelle: WDG, 1974
Bei Betankung, Start und Landung ohne richtiges Fahrgestell konnten die Raketentreibstoffe leicht explodieren. [Die Welt, 27.03.2019]
Die gigantischen Triebwerke [der Saturn V] schluckten drei Tonnen Raketentreibstoff – pro Sekunde. [Welt am Sonntag, 31.12.2017]
Wasserfreies Hydrazin wird auch wegen seiner hohen Verbrennungswärme als Raketentreibstoff verwendet […]. [Hydrazin. In: Aktuelles Lexikon 1974–2000, München: DIZ 2000 [1985]]
Eine Explosion sei hierbei (bei dem Unfall) nicht erfolgt, wohl aber sei der Raketentreibstoff so blitzartig verbrannt, daß die Schubdüse durch Verpuffung 120 Meter weit geschleudert wurde. [Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980–1991, München: Gegenstandpunkt Verlag, 1998 [1985]]
Der Wert eines Raketentreibstoffs ist um so größer, je größer die Anfangsgeschwindigkeit seiner Verbrennungsprodukte und je größer seine Dichte ist. [Neues Deutschland, 29.04.1956]

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Typische Verbindungen zu ›Raketentreibstoff‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Raketentreibstoff‹.

Zitationshilfe
„Raketentreibstoff“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Raketentreibstoff>, abgerufen am 29.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Raketenträger
Raketentest
Raketentechnologie
Raketentechnik
Raketenstufe
Raketentriebwerk
Raketentruppe
Raketenunterseeboot
Raketenwaffe
Raketenwagen