Ramie

WorttrennungRa-mie (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Bastfaser aus einem in Süd- u. Ostasien kultivierten Nesselgewächs; Chinagras

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den Schaufenstern hängen Sakkos aus knotigem Leinen oder Ramie, Pullover aus stumpfer Seide oder Baumwoll-T-Shirts, die mit Teilen der Fruchtkapsel gesprenkelt sind.
Die Zeit, 15.04.1994, Nr. 16
Schonend gewonnene Zellulose von Baumwolle, Ramie, Flachs und Chinagras ergab DP-Werte um 7000.
Sandermann, Wilhelm: Grundlagen der Chemie und chemischen Technologie des Holzes, Leipzig: Geest & Portig 1956, S. 100
Noch einmal um die Hälfte läßt sich das Fasergewicht senken, wenn statt Glas Naturfasern wie Flachs, Ramie oder Agave verwendet werden.
Süddeutsche Zeitung, 03.03.1994
Warum hatten die Palästinenser im Mittelalter Ramie, warum die Jordanier 1948 Amman offiziell zu ihrer Hauptstadt erklärt, nicht aber Jerusalem?
Die Zeit, 26.12.1980, Nr. 53
Die Biowerkstoffe aus Hanf, Flachs oder der Nesselpflanze Ramie könnten etwa für die Innenverkleidung von Türen eingesetzt werden, berichtete die DLR.
Süddeutsche Zeitung, 03.08.1995
Zitationshilfe
„Ramie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ramie>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ramentern
ramenten
Rambur
Rambouilletschaf
Rambo
Ramifikation
ramifizieren
Ramismus
Rammbär
Rammbock