Rampenlicht

GrammatikSubstantiv · Genitiv Singular: Rampenlicht(e)s · Nominativ Plural: Rampenlichter · wird selten im Plural verwendet
WorttrennungRam-pen-licht (computergeneriert)
WortzerlegungRampeLicht
eWDG, 1974

Bedeutung

Theater Bühnenbeleuchtung an der Rampe
Beispiele:
er stand auf der Bühne im Rampenlicht
sich ins Rampenlicht stellen
es fiel ihm schwer, sich an das Rampenlicht zu gewöhnen
bildlich
Beispiele:
im Rampenlicht der Öffentlichkeit stehen
ins Rampenlicht der Öffentlichkeit treten
das hat ihn in das Rampenlicht der öffentlichen Kritik gerückt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anonymität Bundespolitik IAA Weltbühne Weltpolitik Weltöffentlichkeit blenden drängen erblicken genießen gleißend grell hell heraustreten katapultieren medial meiden rücken scheuen schieben sonnen stehen treten ungeliebt weltpolitisch wiederstehen zerren zurückbringen zurückdrängen Öffentlichkeit

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Rampenlicht‹.

Zitationshilfe
„Rampenlicht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Rampenlicht>, abgerufen am 05.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Rampe
Rammsporn
Rammsnase
Rammskopf
Rammschädel
Rampensau
ramponieren
Ramsch
Ramschbude
ramschen