Ramschbude

GrammatikSubstantiv
WorttrennungRamsch-bu-de (computergeneriert)
WortzerlegungRamsch1Bude
eWDG, 1974

Bedeutung

salopp, abwertend

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch wenn von Jahr zu Jahr die Zusicherung gegeben wird, den Weihnachtsmarkt von Ramschbuden zu befreien, so bleibt er insgesamt doch äußerst unattraktiv.
Der Tagesspiegel, 22.11.2004
Zitationshilfe
„Ramschbude“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ramschbude>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ramsch
ramponieren
Rampensau
Rampenlicht
Rampe
ramschen
Ramscher
Ramschladen
Ramschpreis
Ramschverkauf