Randgebirge

GrammatikSubstantiv
WorttrennungRand-ge-bir-ge (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zunächst bezogen die Sumerer das Holz von den damals noch nicht entwaldeten Randgebirgen der iranischen Ketten.
Krämer, Walter: Geheimnis der Ferne, Leipzig u. a.: Urania-Verlag 1971, S. 73
Die 15-Grad-Zone zieht sich auf die Randgebirge und die Alpen zurück.
Süddeutsche Zeitung, 09.08.2000
Sie muß so daran denken, den Kaukasus, das Politische Randgebirge und den Bosporus zu halten.
Die Zeit, 18.10.1951, Nr. 42
Im Osten ist den iranischen Randgebirgen die weite fruchtbare Ebene des Indus vorgelagert.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. I,2. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1884], S. 19992
Als mit dem Abflauen der Keltengefahr die Stämme der latinischen Randgebirge erneut in der Ebene erschienen, fanden auch Römer und Latiner wieder zusammen.
Bleicken, Jochen: Rom und Italien. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 8672
Zitationshilfe
„Randgebirge“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Randgebirge>, abgerufen am 19.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Randgebiet
Randfrage
Randfläche
Randfigur
Randfeuer
Randgegend
randgenäht
randgesteppt
Randglosse
Randgruppe